Montag, 10. Juni 2013

Retter in der Not // Payot Pâte Grise


Auch wenn ich glücklicherweise von Haus aus mit einer meist recht makellosen Haut gesegnet bin und nicht wirklich weiß, was es heißt, wahre Pickel bekämpfen zu müssen, so bin ich doch nur ein Mädchen, das ab und an mit den Schwankungen des komplexen Hormonhaushaltes, Stress oder Umwelteinflüssen klarkommen muss. Immerhin trifft es mich nur punktuell und ich muss keine kompletten Partien mit Spezialanwendungen bombadieren. Allen, denen es ähnlich geht, kann ich Payot Pâte Grise nur wärmstens empfehlen. Die gräuliche Paste wird abends lokal auf die Unreinheiten aufgetragen und wirkt über Nacht ein, sodass am nächsten Tag bereits fast nichts mehr zu sehen ist. Funktioniert ähnlich wie der alte Zahnpasta-Trick in etwas professionellerer Ausführung. Meine Geheimwaffe, wenn mal wieder eine feierliche Veranstaltung ansteht und es hauttechnisch eher Land unter heißt. Hach, ich liebe solche wirklich funktionierenden Produkte!

-Payot Pâte Grise is a girls' perfect companion before dates and meetings-

Kommentare:

  1. Du entwickelst dich langsam zu meinem liebsten Skincarejunkie <3

    AntwortenLöschen
  2. Und das funktioniert wirklich ? Habe zwar auch keine Hautprobleme aber ein zwei Pickelchen habe ich schon mal gelegentlich -.-

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. bei mir ist es das einzige neben zahnpasta, das bei lokalen unreinheiten hilft. aber ich habe auch nicht sonderlich viel ausprobiert, weil ich wirklich keine großen probleme damit habe.

      Löschen
  3. Oh vielen lieben Dank für die Produktempfehlung! Ich denke das werde ich mal ausprobieren :) und danke auch für deinen lieben Kommentar auf meinem Blog!

    AntwortenLöschen
  4. Bekommt man diese Creme auch in einem Laden? :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. manche Apotheken führen Payot, falls nicht kann man es meist bestellen:)

      Löschen
  5. Deine Tipps sind wirklich super!

    ♥annemie

    AntwortenLöschen
  6. oh ja die finde ich auch großartig...
    die biomaris active cream kann ich übrigens auch empfehlen!

    AntwortenLöschen