Dienstag, 2. Juli 2013

Down Under // Aesop



Mittlerweile stößt man dank internationaler Messen, Pressdays und Storeeröffnungen immer häufiger auf tolle Beautylabels, die bis dato nur den wirklichen Kennern der Szene ein Begriff waren. Eine meiner persönlichen Lieblingsentdeckungen diesen Jahres kommt aus Australien und hört auf den fabelhaften Namen Aesop. Glaubt man den über verschiedene Kontinente verteilten Berichterstattungen, dann muss es sich bei den Produkten um etwas Neuartiges handeln, deren Duft so eindringlich und innovativ ist, dass sich ihnen kaum jemand entziehen kann. Tatsächlich verwendet das australische Label nur natürliche Inhaltsstoffe, deren Qualität und Wirksamkeit durch permanente Labortests immer wieder bestätigt werden. Ich durfte exklusiv vier Produkte testen und habe mit dem Nurturing Shampoo wohl einen Dauerfavoriten ausfindig machen können. Es soll die Kopfhaut sanft reinigen und gestresste Haare pflegen. Der Schaum ist wunderbar voll und cremig, der Geruch fantastisch. Wenn ich dieses Fläschen aufgebraucht habe, werde ich mir definitiv die 500ml-Version für die heimischen Gefilde bestellen, da gebe ich dann auch gerne mal etwas mehr Geld aus. Der passende Conditioner ist momentan etwas zu reichhaltig für die tägliche Anwendung in meinen medium-short geschnittenen Haaren, also wird das Ganze zweckentfremdet und einmal pro Woche zur Kur umfunktioniert. Liefert das gewünschte Ergebnis und ist wahnsinnig ergiebig. Ich habe bei Naturkosmetik oft das Problem, dass die Haarprodukte austrocknen und nicht wirklich pflegen, da war ich einfach an die omnipräsenten Silikonbomben gewöhnt und habe die Hoffnung beinahe aufgegeben. Für alle, die auf der Suche nach ähnlichen Mitteln sind, könnte Aesop definitiv eine lohnende Anlaufstelle sein. Die Rosehip Seed Lip Cream lässt durch ihr wunderbares Apothekendesign eher auf eine Herpessalbe als auf einen normalen Lipbalm anmuten, macht trockene Lippen dank reichhaltiger Inhaltsstoffe und Vitamin E aber lediglich wieder kussweich. Ich benutze sie am liebsten nachts, weil ich mich mit dem hier zugegeben eher sonderbaren Duft tagsüber (noch) nicht anfreunden kann. Neben dem Shampoo ist der Resurrection Aromatique Hand Balm mein absoluter Liebling der Runde. Von der Marke selbst als eines der beliebtesten Produkte gelobt, pflegt er strapazierte Hände und die empfindliche Nagelhaut geschmeidig. Und dank Grapefruit, Mandarine und Zedernholz kommt das außergewöhnliche Dufterlebnis auch hier garantiert nicht zu kurz. Leider gibt es bis dato keinen deutschen Aesop-Store, doch beim nächsten Paris-Trip muss definitiv ein lokaler Zwischenstopp drin sein! Wer sich die puristischen Läden gerne mal angucken möchte, der klicke hier.

-do you know the australian beautybrand Aesop with its awesome fragrances?-

Kommentare:

  1. Aesop, oh ja <3 Ich will schon so lange etwas von dieser Marke testen, weil ich viele Menschen davon schwärmen höre. Jetzt ist der Wunsch noch größer geworden.

    AntwortenLöschen
  2. dankeschön (:
    du hast einen echt schönen blog & toller post:3

    AntwortenLöschen
  3. Laut Store-Locator auf der homepage soll es sogar mehrere shops in deutschland geben, u.a. in München und in Berlin :) wollte eben gucken ob ich mir auf meinem amsterdam trip einen kleinen abstecher gönnen kann, aber dort scheint es noch keinen store zu geben :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. in Deutschland gibt es Aesop nur in ausgewählten Kosmetikshops wie bei Ludwig Beck, Andreas Murkudis oder Makassar, aber einen eigenen Aesop-Store gibt es hier leider noch nicht, was im Ausland der Fall ist.

      Löschen