Donnerstag, 29. August 2013

Skincare-Lieblinge des Jahres // Estée Lauder Idealist & ANRS



Eine solche Aussage zu treffen wenn das Jahr noch nicht einmal zu Dreivierteln überstanden ist, ist sicher mutig und vielleicht auch ein wenig voreilig. Aber hier bin ich ausnahmsweise mal beides zusammen und das guten Gewissens, denn wenn ich mir einer Sache sicher bin, dann stehe ich voll und ganz hinter meiner Meinung. Vor ein paar Wochen zogen zwei Seren aus dem Hause Estée Lauder bei mir ein: der Idealist Pore Minimizing Skin Refinisher und das sagenumwobene und neuformulierte Advanced Night Repair Serum II. Ich bin Hals über Kopf verliebt und glaube wirklich, gleich zwei heilige Gräle auf einmal gefunden zu haben. Das Idealist Serum soll die Poren sichtbar verfeinern und ein ebenmäßigeres Hautbild zaubern. Ich benutze es nun seit gut fünf Wochen jeden Morgen nach meiner Pflegeroutine und bin schlichtweg begeistert. Es riecht wunderbar zitronig, die Textur zieht rasend schnell ein und hinterlässt eine streichelzarte Haut. Foundation lässt sich danach viel besser verblenden und hält länger. Natürlich ist die Wunderwaffe ein kleines Silikonbömbchen, wer wie ich aber keine Probleme damit hat und vielleicht nicht gerade zu extremen Unreinheiten neigt, wird es lieben. Viele Fans des berühmten Advanced Night Repair Serums stießen einen hohen Schrei der Verzweiflung aus, als bekannt wurde, dass man die alte Rezeptur hat verbessern lassen, jedoch völlig unberechtigt. Zwar kann ich keine Vergleiche mit der alten Version ziehen, das neue Zaubermittel hat mich aber derart umgehauen, dass ich mir beim besten Willen nicht vorstellen kann, dass es vorher noch besser gewesen sein könnte. Das Serum repariert über Nacht kleine Schäden und soll tagsüber vor freien Radikalen schützen und das zu gut neunzig Prozent! Ich benutze jeden Abend drei kleine Tropfen vor meiner Nachtcreme und lasse es kurz einziehen. Am Morgen wache ich mit einer prallen und gut gepflegten Haut auf, die bereit für den Tag ist. Einziges Manko: ANRS riecht nach Hustensaft und könnte daher wohl auf ein wenig Kritik im Bereich der Duft-Sensibelchen stoßen. Fazit: Ich hätte wirklich niemals gedacht, dass mir Pflegeprodukte dieser Preisklasse so zusagen könnten (gerade weil ich momentan so gerne Naturkosmetik benutze), dass ich sie mir von meinem eigenen Geld wieder kaufen würde, aber genau das ist hier passiert. Ich benutze beides unheimlich sparsam, damit ich mir den Gang zum Counter und die Miese auf meinem Konto noch etwas aufschieben kann, ewig wird das aber nicht möglich sein. Seit ich täglich diese zwei Produkte benutze, freue ich mich regelrecht auf die verpflichtende Pflegeroutine und die Fläschen machen sich im Badezimmer auch sehr hübsch! Obwohl die Seren für den Durchschnittsgeldbeutel wirklich sündhaft teuer sind und ich mir durchaus bewusst bin, dass nicht jeder (gerade in meinem Alter) so viel Geld für Pflege übrig hat, kann ich sie euch trotzdem besten Gewissens empfehlen, denn die Wirkung ist einfach grandios!
Wie ihr seht, eine 1A-Lobeshymne, die aber vollkommen an die Erfolge der Estée Lauder-Forschung geht.

-the most gorgeous serums I have ever used!-

Kommentare:

  1. Danke für deinen Bericht, jetz bin ich überzeugt. Überlege nämlich auch schon eine zeitlang mir das zu kaufen.

    Liebe Grüße,
    Jenny

    AntwortenLöschen
  2. Dankesehr! :)
    Zu diesem Post kann ich leider gar nichts sagen (außer, dass der türkisblaue skin refinisher sehr hübsch aussieht), weil ich mich mit solchen Dingen üüüüüberhaupt nicht auskenne :D

    AntwortenLöschen
  3. ich liebe auch beide Produkte sehr aus genau den Gründen, die du genannt hast ;)

    AntwortenLöschen