Donnerstag, 14. November 2013

Nail Treatment // Sally Hansen

Immer mit einer perfekten Maniküre das Haus zu verlassen, bedeutet leider auch oft eine Heidenarbeit im stillen Kämmerlein. Man soll es gar nicht meinen, aber Nägel richtig zu pflegen ist wirklich aufwendiger, als eine hollywoodreife Wasserwelle hinzubekommen. Pfeilen, peelen und cremen steht täglich auf meiner to-do-Liste, während es glücklicherweise auch einige schlaue Expresshelfer gibt, die selbst eine komplette Rundumüberholung noch angenehm gestalten. Allabendlich pinsel ich meine Nagelhaut mit dem Cuticle Oil von Sally Hansen ein, das dank eines Komplexes aus ätherischen Ölen, Aprikosenkernen und Aloe brüchige und trockene Nägel stärkt und zudem eingerissene Hautstellen repariert und versiegelt. Ich habe ewig das Dr. Hauschka Neem Nagelöl verwendet und bin nun auf diese Version umgestiegen. Zum einen fand ich den Pumpspender bei der Naturkosmetik-Variante wirklich super unpraktisch - am Ende hatte ich die ganze Sauerei stets auf der Bettdecke. Zum anderen ist das Fläschen aus der Drogerie natürlich auch um einiges günstiger und besticht durch eine praktische und schnelle Pinselapplikation, die punktuelles Auftragen ganz easy macht und so größere Produktverschwendungen ausschließt. Überschüssige Nagelhaut sieht nicht nur bei lackierten Nägeln richtig unschön aus, letztendlich bleibt auch nichts anderes übrig, als diese rigoros zu entfernen. Aber bitte mit äußerster Vorsicht! Nachdem ich meine Hände etwa zwei bis drei Minuten in einem Handbad eingeweicht habe, trage ich eine kleine Menge des Cuticle Remover Gels rund um das Nagelbett auf und lasse es etwa fünf Minuten einwirken. Danach schiebe ich die Haut vorsichtig mit einem Nagelhautschieber zurück und wasche die Gelreste gründlich ab. Brennt nicht, wirkt schnell und gründlich und lässt sich super dosieren. Und wer wie ich ein regelrechter Lackjunkie ist, der wird das Problem splitternder Nägel höchstwahrscheinlich kennen. Sieht nicht nur hässlich aus, fühlt sich auch ziemlich scheiße an. Seit ich unter jedem Farblack eine Schicht Miracle Cure auftrage, sind meine Nägel tatsächlich widerstandsfähiger. Das ersetzt natürlich keine gesunde Ernährung und auch eine zwischenzeitliche Pause tut jedem Nagel extrem gut. Für den Alltag aber ein definitiv zu empfehlendes Mittelchen, das auch noch so herrlich back to the eighties aussieht!

-nail treatment at its best-

Kommentare:

  1. Wirklich, ganz ohne Handy? Wie machst du das denn? :D
    Nagelpflege kommt bei mir momentan wirklich zu kurz... aber wie du sagst, es ist zeitaufwändig und eigentlich habe ich wirklich Glück mit dem Naturzustand meiner Nägel :)

    AntwortenLöschen
  2. Ah das Miracle Cure habe ich gerade von meiner Mum geschenkt bekommen, meine Nägelschichten blättern nämlich einzeln ab -.- Mal sehen ob es hilft!

    xx Jo Betty
    JoBettyB

    AntwortenLöschen
  3. I always walk by the Sally Hansen counter. Next time I am in town I should definitely check it, want the cuticle remover!

    http://onadailybeautybasis.blogspot.nl/

    AntwortenLöschen
  4. tolle produkte ♥

    Lieben Gruß

    Sarah

    AntwortenLöschen