Sonntag, 1. Dezember 2013

The Scent of the Ballet // Penhaligon's Iris Prima


Für mich sind Düfte stets mit Erinnerungen verbunden, ein sehr emotionales Terrain, das sowohl gute als auch schlechte Zeiten in mir aufleben lässt. Dass es das allseits beliebte Miss Dior Chérie in seiner Ursprungsform nicht mehr gibt, macht mich besonders traurig, denn mit diesem Duft lernte ich meinen Lieblingsjungen kennen und natürlich verbinde ich damit mehr, als bloß die angenehmen Momente einer schönen Zeit.
Umgekehrt gibt es logischerweise auch Parfums, die ich nicht mehr tragen kann, weil sie mich an diverse Tiefpunkte erinnern und damit möchte man ja nun wirklich nicht den Alltag bestreiten. Und für mich persönlich gibt es auch die Jahreszeiten-Parfums. Ich freue mich jeden Herbst aufs Neue, wenn ich endlich wieder mein geliebtes Chloé-Wässerchen aufsprühen kann, denn im Sommer erdrückt mich die rosenlastige Kreation ein wenig. Aufmerksame Leser wissen vielleicht bereits, dass ich ein riesengroßer Fan von Penhaligon's Blenheim Bouquet bin (was Churchill übrigens auch war) und umso mehr erfreute mich die Tatsache, dass das englische Traditionshaus in diesem Jahr in Kooperation mit dem English National Ballet ein neues Meisterwerk auf den Markt gebracht hat. Schon alleine das Verpackungsdesign lässt mich in die Knie sinken, wie wunderbar mädchenhaft und stilvoll zugleich! Iris Prima ist ein sehr facettenreicher Duft, am besten gefällt mir der Ledereinschlag, der bei mir glücklicherweise auch am intensivsten rauskommt. Dazu gepaart eine weiche Irisnote, die das raue Lederelement etwas relativiert. Es soll nach ehrfürchtigen Theaterhallen, durchtanzten Ballettschuhen und Leidenschaft riechen. Sicher kein einfacher Duft und genau das liebe ich - die meisten konventionellen Parfums habe ich mittlerweile zu oft gerochen, ich brauche dieses Einmaligkeitserlebnis nahezu. Olfaktorische Meisterwerke, wie sie bei Penhaligon's, Miller Harris und Carthusia zu finden sind, sind eine vollkommene Kunst, die man erst einmal verstehen muss und die sich entwickeln. Wer mehr über Iris Prima wissen möchte, dem sei dieses grandiose Video ans Herz gelegt.

P.S.: und wenn wir schon mal beim Thema sind: Frau Beermanns Sicht der Dinge ist auch nicht zu verachten.

-do you already know the scent of ballet?-

Kommentare:

  1. oh, da hast du recht! düfte sind wirklich immer mit erinnerungen verbunden!
    ein süßer flacon :)

    AntwortenLöschen
  2. Leder und Iris klingen toll! Werde ich mir morgen gleich anschauen. Kennst du Juniper Sling? Der ist im Sommer toll.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ohja, der ist auch genial! Penhaligon's scheint sowieso ganz und gar meinen Geschmack getroffen zu haben:)

      Löschen