Mittwoch, 26. Februar 2014

Label Crush // Oliveda


Trockene Haut und das Gute aus wertvollem Olivenöl, das ist eine Kombination, die einfach passt. Seit meines Daseins als Skincare-Junkie treffe ich immer wieder auf Labels, in die ich mich Hals über Kopf und ohne Kompromisse verliebe. Einige halten was sie versprechen, andere entpuppen sich nach einer ausgiebigen Testphase eher als Enttäuschung. Oliveda hatte ich indirekt schon länger auf dem Kasten, aber erst nach dem großen designtechnischen Relaunch packte mich die Marke so richtig. Thomas Lommel gründete sie 2003 auf Mallorca, quasi direkt an der Quelle. Olivenöl und ich, das funktioniert schon beim Essen super und ich erinnere mich an eine Zeit, zu der ich dank regelmäßiger Neurodermitis-Ausbrüche oft im natürlichen Gold badete, was meiner Haut unheimlich gut tat. Kürzlich zogen nun drei Produkte der überschaubaren, aber sehr ansprechenden Produktriege bei mir ein. Und ich liebe sie alle, was auch nicht immer vorkommt. Der Star des Ensembles ist wohl das Cinnamon&Ginger Bodyoil, das so herrlich duftet, dass es das Fläschen auf die allabendliche Routinekarte geschafft hat. In der Hand ähnelt die Konsistenz sehr der des natürlichen Öles, auch die Farbe kommt unheimlich nahe an das Original ran. Was mich aber am meisten erstaunt: für meinen ganzen Körper brauche ich tatsächlich nur eine geringe Menge (etwa fünf Tropfen) und das, obwohl es meine Haut stets nach Feuchtigkeit dürstet. Ich trage das Öl immer direkt nach dem Duschen auf den noch sehr feuchten Körper auf (gründliches Abtrocknen wird an dieser Stelle völlig überbewertet), das schließt das Produkt besser ein und macht es somit wirksamer. Im Sommer will ich unbedingt die Limette-Version ausprobieren!
Die Maske mit schwarzen Oliven schenkt meiner empfindlichen Gesichtshaut eine gehörige Portion Pflege und belastet sie nicht. Dabei duftet sie so wunderbar, dass ich sie am liebsten dippen würde (dazu muss man wissen, dass ich ein kleiner Olivenfanatiker bin). Ich trage sie immer recht großzügig auf und nehme überschüssige Reste mit einem weichen Kosmetiktuch ab, die letzten verbleibenden Partikel dürfen über Nacht einziehen und schenken mir zum Morgen hin einen prallen Teint. Die Handcreme kommt in der praktischsten Variante, die ich bis dato gesichtet habe. Der Pumpspender ermöglicht ein pingelig genaues Dosieren und ist ideal für unterwegs. Die Creme ist so reichhaltig, dass ich sie auch als nächtliche Kur anwenden kann und riecht angenehm subtil. Außerdem zieht sie wahnsinnig schnell ein und fettet nicht, was ich im Alltag sonst als ziemlich störend empfinde. Oliveda und ich, das Thema ist noch nicht abgehandelt. Und durch die nahende Sandalen-Saison würde ich mich am liebsten von dem famosen Fußbalsam begleiten lassen. Die Produkte könnt Ihr übrigens online, als auch in gut sortierten Müller-Filialen mit eigener Naturkosmetikabteilung kaufen.

-olives in skincare products? The best way you can do-

Kommentare:

  1. Das klingt wirklich toll! Wo gibt es oliveda?

    AntwortenLöschen
  2. oh ich habe auch so trockene haut, wo kann ich die produkte erwerben?
    dankeschön :)
    alles liebe
    Maren Anita

    FASHION-MEETS-ART by Maren Anita

    AntwortenLöschen
  3. Es würde mich auch interessieren, wo man sowas kaufen kann :)
    Bei mir läuft grade ein Gewinnspiel, ich würde mich freuen, wenn du mitmachen würdest :)
    http://coldinvitation.blogspot.com
    <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh gleich mal das wichtigste vergessen...habs im letzten Satz ergänzt ihr Lieben:)

      Löschen
  4. Love the minimal design of the product label!

    http://beautyfollower.blogspot.gr

    AntwortenLöschen
  5. An der nächsten Müller-Filiale kann ich auf keinen Fall achtlos vorbeigehen, klingt super toll!

    AntwortenLöschen