Montag, 24. März 2014

Glow // Perricone MD Chia Serum


Seitdem ich auf den unaufhaltsamen Beautyzug aufgesprungen bin, finde ich mich selbst ständig in einem Zustand chronischer Suchattacken wieder. Hat man sich in die Materie erst einmal eingelesen, fällt es einem plötzlich wie Schuppen von den Augen: wie konnte man ohne dieses Produkt bloß so lange überleben? Und wenn eine Neulancierung Glow und ein Healthy Finish verspricht, bin ich ja gar nicht mehr aufzuhalten. Skincare reizt mich noch einen Ticken mehr als all die hübschen dekorativen Kosmetikprodukte, meine trockene Haut lechzt förmlich nach Aufmerksamkeit. Diesen Winter ist die dank extrem milder Temperaturen noch einmal glimpflich davon gekommen, überraschende Neurodermitis-Ausbrüche blieben mir glücklicherweise erspart. Um diesen Zustand der Zufriedenheit dauerhaft zu halten, benötigt es natürlich ein klein wenig mehr als den Gutwillen eines Wettergottes. Dass Overnight-Masken und diverse Pflegeöle längst zu meiner Routine gehören, dürfte mittlerweile bekannt sein. Doch all die Schönheiten da draußen, vorzugsweise meine liebsten GB-Girls, schwärmen von Seren für tagsüber. Damit war ich bis dato völlig unvertraut und konnte mir darunter nicht wirklich etwas vorstellen. Ein Serum bedeutete für mich immer den vollen Pflegekick, den ich abends liebe, aber tagsüber als eher störend empfinde. Bis ich auf das Chia Serum von Perricone MD stieß (genau, das Label, das diesen gehypten No Concealer-Concealer auf den Markt gebracht hat).

Chia Samen stammen ursprünglich aus Mexiko und werden sogar kommerziell angebaut, weil sie eine ordentliche Ladung an Proteinen, Vitaminen, Antioxidantien und Omega-3-Fettsäuren in sich vereinen. Allesamt grandios für empfindliche Haut, auch ihr positiver Effekt auf einen stumpfen Teint ist bewiesen. Ich verwende den edlen Tropfen seit gut zehn Tagen und bin sprachlos. Das kleine Fläschen hat meinen bisherigen Spitzenreiter in Sachen Seren ANRS um Längen überholt und ich bin mir beinahe sicher, meinen heiligen Gral gefunden zu haben. Die fettlösliche Textur sieht aus wie Wasser, verwandelt sich auf der Haut aber zu einem reichhaltigen Öl, ohne dabei jemals speckig auszusehen. Ich kann das Chia Serum sogar morgens vor meiner Schminkroutine verwenden und werde den ganzen Tag über mit einem dewy Glow belohnt. Ein bis zwei Tropfen reichen für das gesamte Gesicht und Spannungsgefühle sind längst in Vergessenheit geraten. Zudem riecht es wunderbar warm, ein wenig nach frischen Mandeln, aber definitiv nicht Marzipan-mäßig (bäh). Das Wundermittel ist ein bisschen wie 24h extrem gesunde Ernährung, eben von außen zugeführt. Ich fühle mich so gut damit, dass es mir beinahe irreal vorkommt. Doch wie man schon länger weiß - Wunder gibt es immer wieder.

-my new holy grail for dry and sensitive skin-

Kommentare:

  1. Ich liebe Chia Samen in meinem Müsli :D Für die Haut muss ich sie wohl auch mal testen!

    AntwortenLöschen
  2. Du kannst hier nicht immer solche Produkte zeigen, nein nein nein...

    ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. tut mir leid, aber es gibt einfach soo viel gutes&schönes:)

      Löschen