Dienstag, 20. Mai 2014

Haarige Lieblinge // Sachajuan & Aesop



Haartechnisch befinde ich mich gerade in einer kleinen Experimentierphase, denn mal wieder versuche ich die für mich perfekte Pflege zu finden. Während alle Welt so grenzenlos begeistert von diversen Kokosölen zu sein scheint, findet das meine Mähne höchstens semioptimal. Das Zeug riecht (und schmeckt) zwar verdammt lecker, so unendlich viel Feuchtigkeit wie angepriesen spendet es meinen strapazierten Haaren auch über Nacht dann aber bei Weitem nicht. Bereits vor einigen Monaten war ich schon sehr angetan von den Aesop-Shampoos und war unheimlich neugierig, ob sich diese Begeisterung auch auf die Maske übertragen wird. Und was soll ich sagen?
I love it. Die intensiv nach Rosen duftende Textur belebt meine trockene Kopfhaut richtig und beruhigt sie nach dem Waschen für mindestens zwei bis drei Tage. Ich lasse sie gut und gerne mal eine Stunde einwirken, danach sind selbst meine splissigen Spitzen wieder wie geheilt. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich selten das Gefühl habe, dass eine Kur wirklich etwas bringt, aber bei diesem Exemplar wurde ich belehrt. Seit ungefähr drei Wochen verwende ich sie alle sieben Tage und bin erstaunt, was so eine Extraportion Pflege ausmachen kann. Zudem sieht die Tube ultrahübsch aus und ist sehr ergiebig, selbst bei meinem dicken Haar brauche ich nur eine etwa walnussgroße Menge. Meine Wasch-Lieblinge habe ich MDC Cosmetic zu verdanken. Ich durfte die momentan ziemlich gehypte Sachajuan-Produkte testen und habe mich besonders in das Scalp-Shampoo verliebt. Nicht, dass ich von Skandinaviern mal enttäuscht worden wäre, aber wie den nordischen Genies stets ein Coup gelingt, weiß ich einfach nicht. Das Shampoo ist beinahe geruchslos, sehr sanft und reinigt super gründlich. Weil ich in letzter Zeit etwas mit juckender Kopfhaut zu kämpfen hatte, bin ich um alle Linderungs-Kandidaten froh.
Und hej, it works! Zusammen mit dem Conditioner glänzt meine Mähne nach jeder Wäsche und ich habe das Gefühl, dem Schritt einer perfekten Pflege zumindest drei große Schritte näher gekommen zu sein.

-love your hair and your hair loves you-

Kommentare:

  1. ach ich liebe deinen Blog so. ich entdecke, dank dir, immer wieder neue sachen. klingt auch diesmal wieder sehr interessant. ich bin mit meiner haarpflege momentan auch sehr unzufrieden. zwar mag ich kokosöl, allerdings nicht für meine haare.

    liebste grüße,
    bell

    AntwortenLöschen
  2. hast du mal marokkanisches Öl probiert? :) Das finde ich von allen Haarölen am besten ^^ am liebsten das von Avon

    AntwortenLöschen
  3. toll, jetzt möchte ich die haarmaske haben :D - mit 27euro für 120ml ist sie ja leider nicht ganz günstig.

    AntwortenLöschen
  4. du magst doch korres produkte auch sehr gerne, oder? hast du die haarmasken dort schon mal getestet?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja ich liebe Korres! Haarmasken habe ich aber noch keine ausprobiert. Kannst du da was empfehlen?

      Löschen
    2. leider nicht. ich hätte mich jetzt gern auf deine empfehlungen verlassen ;-) meine schwester fliegt nächste woche nach griechenland, dann lasse ich mir mal was mitbringen, die sind ja bestimmt genauso gut wie alle anderen korres produkte auch :)

      Löschen
    3. ok, dann haben wir wohl beide noch etwas zu entdecken:) Für den Sommer kann ich dir aber Beach Hair von Korres empfehlen, das ist ein UV-Schutzspray für die Haare. Von der Guava-Pflegeserie muss ich ja gar nicht erst anfangen, die ist einfach Sommer pur♥

      Löschen
  5. hallo!
    die produkte klingen phantastisch! woher hast du die oder hab ich das einfach überlesen?
    bitte mehr solche posts! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Sachajuan-Produkte habe ich von MDC Cosmetic Berlin (steht auch im Post) und die Aesop-Maske bekommst du in den Stores, sowie online oder an jedem Counter in größeren Kaufhäusern:)

      Löschen
  6. Wow, das klingt recht interessant! Ich persönlich habe etliche Haarekuren verwendet und habe das Gefühl dass das nur Geldverschwendung ist und nichts bringt.
    Aber ich werde mir das auf jeden Fall mal anschauen , toller Post :)
    Liebe Grüße, Tina
    http://tinasetareh.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
  7. Wow coole Arbeit ...
    Kind Regads Andreas

    AntwortenLöschen