Mittwoch, 2. Juli 2014

Organic Cheek Dream // Kjaer Weis Cream Blush

Ich war und bin seit jeher ein waschechtes Rougemädchen. Angefangen hat alles mit MACs Puderklassiker Desert Rose, den ich mir mit sechzehn im Bretagne-Urlaub gegönnt habe und der besonders an faulen Tagen noch immer große Beachtung genießt. Die Farbe ist ein Traum, kommt auf den Wangen wunderbar natürlich heraus und dürfte wohl so ziemlich jeder Lady stehen (wer also noch den ein oder anderen Douglas-Gutschein zu verprassen hat, go for it!). Irgendwann sprang ich dann auf den Cremerouge-Zug auf, das hat so richtig wohl vor etwas mehr als einem Jahr mit Bobbi Browns Uber Beige angefangen. Über die richtige Auftragetechnik und meine Lieblinge habe ich übrigens an dieser Stelle schon geschrieben. Die alleinige Widmung geht heute an Kjaer Weis. Das Luxury Organic Label der dänischen Makeup-Artistin Kirsten Kjaer Weis konnte mich bereits von der allerersten Sekunde an überzeugen, nicht zuletzt durch das wahrscheinlich genialste Packaging, das ich bis dato in den Beautysphären erblickte. Es wurde von keinem Geringeren als Marc Atlan entworfen, der auch schon die fancy Comme des Garcons-Flakons kreiert hat. Doch was mich dann letztendlich ins Boot der Begeisterung geholt hat, das war tatsächlich die Textur. Ich habe selten ein Cremerouge erlebt, das sich so leicht verblenden lässt und dabei immer natürlich aussieht. Meine Nuancen sind Abundance, das ich vor allem im Herbst/Winter gerne nutze, denn durch den leichten Mauve-Einschlag lässt es blasse Haut richtig edel wirken, und Desired Glow, ein frischer Orangeton, der gerade jetzt hervorragend passt. Die Rouges beinhalten feinste Schimmerpartikel, die einen Highlighter vollkommen überflüssig machen und sehen auch sanft auf den Lippen aufgetupft zum Anbeißen aus. Wenn ich mein Leben lang nur noch ein Blush tragen dürfte, es wäre wohl eines von Kajer Weis. Die Schmuckstücke sind zwar eine mittelgroße Investition, dafür aber refillable und in der Tat etwas ganz Besonderes. Kaufen kann man sie in Deutschland aktuell bei Amazingy, GreenGlam und seit kurzer Zeit auch bei Niche Beauty!

-so in love with this organic stuff from Denmark-

Kommentare:

  1. ich habe so meine probleme mit cremerouge...gut, dass du hier deinen entsprechenden post nochmal verlinkt hast! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das kommt eigentlich wirklich nur auf das richtige Werkzeug an, alles andere kommt mit ein wenig Geduld und Übung:)

      Löschen