Donnerstag, 9. Oktober 2014

Beauty Quickie // Bobbi Brown Foundation Stick


Ladies, mein Leben könnte gerade kaum anstrengender sein. Erst vor zwei Stunden von einer Klausur zurückgekehrt, sitze ich schon wieder hinter den Büchern. Denn auch nächste Woche stehen noch zwei Prüfungen auf dem Plan, und nach der letzten sitze ich schon wieder im Bus Richtung Amsterdam, um mit meinem Liebsten ein paar Tage dort zu verbringen, bevor das Wintersemester wieder beginnt. Und zwischendurch heißt es arbeiten, denn dieses kosmopolitische Dasein muss irgendwie finanziert werden. Es stehen gerade einige spannende Projekte auf dem Plan, ich versuche halbwegs die erste Fernbeziehung meines Lebens zu meistern (na ja, mit London kann ich mich anfreunden) und zwischen lastminute-Ticketkauf und Unterlagen ist nur ein minimales Zeitfenster zu finden. Doch ich genieße diese turbulente Phase auch irgendwie, denn ich merke, dass ich an ihr wachse. Morgens muss es trotzdem schnell gehen, denn ich bin chronisch müde und nutze jede Minute Schlaf, die ich bekommen kann. Dann heißt es, die ausgiebige Beautyroutine auf die nötigsten Mittel zurückfahren und auf Klassiker vertrauen! Dass Bobbi Brown einige meiner liebsten Teintprodukte macht, wissen wir. Der neueste Streich ist ein mega praktischer Skin Foundation Stick, der in so ziemlich jede Abendtasche passen dürfte. Alabaster ist die hellste Nuance und wird mein treuer Winterbegleiter sein.
Was ich an den Bobbi Brown-Foundations am meisten mag, ist die Tatsache, dass sie generell eher reichhaltig in der Textur sind und sich so optimal für trockene Haut eignen. Der Stick ist ein bisschen wie ein überdimensionaler Concealer und ebenso easy in der Anwendung. Die Textur ist recht fest, deckt Unreinheiten und Rötungen ausreichend ab, ohne dabei zugekleistert auszusehen und hält mühelos acht Stunden durch. Ich streiche ihn gleich auf die Haut und jeweils nur auf beide Wangen und die Stirn. Diese Partien verblende ich dann gut (wahlweise mit Pinsel oder Finger) und lasse die Nase bewusst frei. Denn leider macht auch meiner Haut der Stress zu schaffen, ich habe momentan mit ungewohnt vielen Unterlagerungen zu kämpfen, die mein geliebtes Serozinc aber ganz gut im Griff hat.
Danach fixiere ich alles mit einem Setting Powder und gebe dann eine großzügige Portion Thermalwasser über mein Gesicht, das lässt die Pigmente besser mit dem eigenen Teint verschmelzen, macht das Make-Up haltbarer und sieht natürlicher aus (thanks, Maxi-Beautyheft!). Und das Beste: der Stick liegt in jeder Notlage ganz subtil in der Hand und verlangt kein professionelles Beauty-Knowhow. Ein Tipp für alle, die es quasi jeden Morgen eilig haben und trotzdem nicht auf Qualität verzichten wollen!

-the best way to start a stressful day-

Kommentare:

  1. Woher beziehst du das Serozinc? Hab das hier in Deutschland/Berlin noch nie gesehen. Der Stick hört sich interessant an, aber wird sicher nichts für Mischhaut mit Hang zu schuppigen Stellen sein oder? Hab immer die Befürchtung, dass solche Sticks die Schüppchen noch betonen. Was meinst du?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich glaube, für Mischhaut ist sie tatsächlich nicht so toll geeignet, aber da kann dich eine Beraterin am BB-Counter bestimmt besser beraten.
      Serozinc bringe ich mir immer aus Frankreich mit, in Deutschland kannst du es aber einfach online in eingen Versandapotheken bestellen, google einfach mal:)

      Löschen
  2. Tolles Review! Von Bobbi Brown habe ich mir bis jetzt nur Lippenstifte gekauft, vielleicht werde ich mir den Foundation Stick auch kaufen. Klingt ganz gut!

    Liebe Grüße,
    Julia

    littlestfashionshow.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen