Mittwoch, 4. Februar 2015

New Nudity // The Kjaer Weis Foundation


Das Dänenkind und ich sind schon lange deep in love. Egal ob Blush, der neue Highlighter oder Eyeshadow -
Kjaer Weis garantiert stets Punktlandungen. Ich freue mich immer wieder, wenn ich die edle silberschillernde Schatulle hevorkrame und mich darin spiegeln kann. It's organic, don't panic! Und das war der größte Reizpunkt an der Foundation, denn bis dato bin ich da den Highend-Giganten verfallen, die eben immer ein zuverlässiges und ebenmäßiges Ergebnis erzielen. Ob das die Naturkosmetikfront in diesem Stile imitieren könne, bezweifelte ich in manchen Momenten. Denn obwohl ich mittlerweile nicht wenige Lieblinge aus der Green Beauty-Range auflisten kann, so bleiben Concealer und Foundation für mich noch immer die Königsdisziplin, die ich gerne den langerprobten Profis überlasse. Bis Paper Thin in meinem Briefkasten lag und meine Zweifel in der nächsten Ecke. Die cremige Konsistenz verschmilzt hauchzart mit der Haut und lässt sie wie von Innen leuchten.
Die Deckkraft ist bewusst leicht gewählt, aber schichtbar. Durch Mandelsamen-, Kokos- und Jojobaöl spendet sie ordentlich Feuchtigkeit und setzt sich an trockenen Stellen nicht ab. Übrigens: hier funktioniert der Auftrag am besten mit den eigenen Fingern, die Körperwärme arbeitet das Produkt passgenau ein. Ich weiß gar nicht, wie oft ich hier schon über Kjaer Weis geschwärmt habe. Und ich würde lügen, würde ich behaupten, dass mich sonst kein Label mehr reizt, mein Beautyherz ist zu groß. Doch müsste ich mich tatsächlich auf eine Marke beschränken - naja, dann hätte ich mit Kjaer Weis sicherlich gar keine Probleme! Die Foundation und auch alle anderen Produkte des dänischen Beautylabels bekommt ihr in Deutschland übrigens bei Amazingy.

-so in love with my crueltyfree foundation by Kjaer Weis-

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen