Donnerstag, 6. August 2015

Tom Ford // Mandarino Di Amalfi


Ich liege am Strand, Stunde um Stunde zieht unbemerkt an mir vorbei, ich bin völlig zufrieden mit dem, was mir das Meer von Natur aus gibt. Sanftes Wellenbrechen, eine aquatische Brise, Salz auf der Haut, das bei jeder Bewegung leicht kitzelt, der Wind im gelockten Haar. Offline und befreit von jeglichen Alltagspflichten genieße ich das Leben, die Ruhe in mir selbst und könnte glücklicher nicht sein. Ab und an steigt mir der Duft meiner Lieblingssonnencreme leicht in die Nase, wenn ich mich beim Lesen vom Rücken auf den Bauch drehe - oder umgekehrt. Ein Leben in Slowmotion und im Sinnesreich doch so viel intensiver, als es die hektische Arbeitswelt jemals sein könnte.

Genau so riecht Tom Fords Mandarino Di Amalfi für mich. In der exklusiven Private Blend-Serie erschienen, schreit alleine der hellblaue Glasflakon schon Luxusurlaub at its best. Ich liebe es, das kleine Designobjekt gegen das Sonnenlicht zu halten und dem fantastischen Lichtspiel zuzuschauen, das sich daraus ergibt. Es erinnert mich an kalabrische Lagunen und die Weiten der Ozeane und lässt mich immer wieder sentimental vom Meer träumen. Dabei ist Mandarino Di Amalfi keineswegs einer dieser typischen Sommerdüfte, die man zuhauf in den Regalen großer Parfümerien antrifft. Tom Ford wollte mit dem Parfum das Flair weißgewaschener Villen an der chicen Amalfi-Küste einfangen, ihre Reinheit in eine olfaktorische Botschaft transformieren und sie mit der Spritzigkeit reifer Zitrusfrüchte aufleben lassen. Was ihm auch gelungen ist - die Citrusnoten in der Kopfnote sind deutlich wahrnehmbar, nicht stechend aber eben sehr vitalisierend. Was für mich den besonderen Reiz dieses kostbaren Duftes ausmacht, sind Herz- und Basisnote aus Thymian, Minze und Wildblumen. Eine eher ungewöhnliche Kombination, die aber so herrlich mit den einzelnen Akkorden harmoniert, dass es eine Wohltat für die Sinne ist. Mandarino Di Amalfi ist ein Sauberduft, aber keiner dieser Weichspüler-Sorte. Er riecht nach erfüllten Träumen, Freiheit, unendlich viel Wind in den Segeln und purer Lebenslust. Zitrusdüfte haben oft etwas von einfachen Colognes, dieser hier ist viel komplexer und auch die Sillage kann mit der eines schwereren Parfums durchaus mithalten. Wer auf der Suche nach dem ultimativen italienschen Lebensgefühl ist und dringend eine Brise La Dolce Vita zum Aufsprühen braucht - hier wird man fündig!

-a wonderful summer scent by Tom Ford-

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen