Dienstag, 27. Oktober 2015

Keep Smiling // Foreo ISSA


Vor fast anderthalb Jahren habe ich Euch an dieser Stelle die mittlerweile zum Kult avancierte Foreo LUNA vorgestellt - bis heute ein fester Bestandteil in meiner Reinigungsroutine. Die sanften Vibrationen sind super angenehm, arbeiten Waschgel und co. noch präziser ein und die hygienischen Silikonnoppen haben sich bei der täglichen Anwendung mehr als bewährt. Anfang des Jahres launchte die Brand dann ein neues Wunderteil: die Foreo ISSA*. Eine elektrische Zahnbürste, die im Prinzip genau wie die Gesichtsreinigungsbürste funktioniert.

Ich muss zugeben - anfangs war ich skeptisch. Wenn es mir im Bereich Skin- und Bodycare eigentlich nicht fancy genug sein kann, stehe ich bei der Zahnhygiene eher auf altmodische Methoden und Tools. Keine Ahnung warum, ist aber so. Ich habe es bereits mehrfach erwähnt und meine Meinung ist noch immer konstant: von allen Gesichtsreinigungsbürsten, die ich bisher getestet habe und die momentan auf dem Markt zu haben sind, hat mich die Foreo Luna am meisten überzeugt und ich würde sie mir wieder zulegen. Hauptgründe dafür sind tatsächlich die innovative Silikonnoppentechnologie, die unheimlich hygienisch ist (Silikon bietet sehr wenig Spielraum für Bakterien) und der sanfte Reinigungseffekt, der meine trockene Haut nicht reizt. Klassische Bürstenköpfe muss man spätestens alle drei Monate auswechseln (kann nerven), diese Ausgabe bleibt einem bei den Foreo-Produkten erspart, was ich unheimlich genial finde! Die Zahnbürste ISSA gibt es in zwei Größen und vielen Farben (zwischen 100-170€), ich habe mich für Lavendel entschieden und erfreue mich bei jeder Benutzung an dieser Happycolour. Eine spezielle Sonic Pulse Technologie massiert sanft Zahnfleisch und Zunge, die Silikonborsten reinigen die Zähne zuverlässig von Belag und Speiseresten und beugen Karies vor. Anfangs war ich etwas unsicher, ob das wirklich klappt, schließlich war ich die jahrelange Nutzung von herkömmlichen Bürsten gewohnt. Die Anwendung ist im Vergleich identisch zu einer herkömmlichen Zahnbürste, hier gab es also keine Schwierigkeiten. Ledigilich an das etwas komische Gefühl der Silikonnoppen im Mund muss man sich gewöhnen, aber das ist kein Ding der Unmöglichkeit. Neben einem klassischen Aufsatz gibt es auch einen gröberen und einen Zungenreiniger, was ich sehr begrüße. Mittlerweile nutze ich nur noch die ISSA und fände es sicher komisch, wieder zu einer normalen Handzahnbürste zu greifen. Nach wie vor überzeugt mich der fortschrittliche und umweltfreundliche Hygieneaspekt durch die Silikonverwendung einfach dermaßen, dass ich mir in Zukunft noch mehr dieser intelligenten Beautytools wünsche! Denn gestresste Drogeriegänge hat man sich dank der 10 Jahres-Garantie durch den Hersteller für lange Zeit gespart.

-a fancy new tool for your daily dental care-

Kommentare:

  1. Ich benutzte die ISSA jetzt seit zwei Wochen und bisher kann ich nur positives darüber sagen. Bei mir war die Neugier größer als die Skepsis.

    :) Liebst, Bell

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ich bin gespannt wie dein Endresultat ausfällt! Ich weiß auch nicht woher meine Skepsis kam, ich bin ja ein riesen Luna-Fan. Aber besser skeptisch und dann überzeugt als andersrum:)

      Löschen