Dienstag, 17. November 2015

Aufgebraucht // Volume II


Bevor sich das Jahr endgültig dem Ende neigt, will ich noch so einige Produkte platt machen. Momentan gelingt mir das auch ganz gut und nach Runde Eins, zeige ich Euch heute die Fortsetzung. Was mir gefallen hat, was eher weniger und welche Schätzchen definitiv wieder einziehen dürfen? Lest hier:


The Body Shop Banana Shampoo  -  ich stehe so dermaßen auf alles, was nach Banane riecht oder schmeckt! 2015 war ein Banana-Jahr und ich habe wirklich keine Gelegenheit ausgelassen, die exotische Frucht zu genießen; in welcher Form auch immer. Das Shampoo von The Body Shop hatte ich vor meiner Sucht gar nicht so richtig auf dem Schirm und habe es dann beim Shoppen spontan und aus purer Neugier mitgenommen. Der Duft ist himmlisch (man muss Banane logischerweise mögen) und die Formulierung schön mild. Meine Haare glänzen nach dem Waschen recht intensiv und fühlen sich gepflegt an. Ist schon nachgekauft.

Phyto Phytodéfrisant  -  wer hier schon länger mitliest, weiß, dass ich das französische Haarpflegelabel (Phytoneutre) sehr mag. Das goldene Tübchen enthielt ein fast ausschließlich pflanzliches Gel, das frizzige und störrische Haare nach der Wäsche in den Griff kriegen soll. Hat soweit auch gut funktioniert, trotzdem mag ich die Phyto 9 Haarecreme aufgrund ihrer Reichhaltigkeit lieber und werde diese nachkaufen.

Klorane Eye Pads  -  und noch ein französischer heiliger Gral. Der Dank geht hier an Hanna, die die Pads mal in ihrer Shoppingliste für Frankreich erwähnt hatte und seitdem bin ich süchtig nach den kühlenden Gelpads. Kornblumenextrakt wirkt abschwellend und nach einer durchfeierten oder einfach nur schlaflosen Nacht ist dieses Produkt der Hammer. Werde ich wohl bis an mein Lebensende im Kühlschrank haben. Aufgepasst: auch die Französinnen lieben die Patches, weswegen sie oft in vielen Apotheken ausverkauft sind. 
Also am besten gleich mehrere Läden ansteuern.

Oskia Renaissance Mask  -  was habe ich mich auf diesen Tiegel gefreut! Nicht nur die Britgirls lieben die Skincarebrand Oskia abgöttisch, auch ich bin dem Renaissance Cleanser verfallen. Die Enzym-Peelingmaske habe ich damals mitbestellt, um die hohen Versandkosten zu relativieren und natürlich nicht zuletzt wegen der zahlreichen positiven Reviews. Was soll ich sagen? Mir fällt selten wenig ein zu einem Beautyprodukt, aber irgendwie stehe ich hier zwischen den Stühlen. Textur und Duft sind in alter Oskia-Manier natürlich bombastisch, nur die Wirkung will nicht so recht eintreten. Ich mag die REN Glycolactic Radiance Renewal Maske viel lieber und werde mir diese hier nicht nachkaufen.

Kiehl's Amino Acid Shampoo*  -  und noch ein Shampoo musste diesen Monat die Reihen auf meiner Badewanne räumen. Das Shampoo mit Aminosäuren wurde vor einigen Jahren im Netz viel gehypt und die versprochene milde Formulierung machte mich und meine sensible Kopfhaut neugierig. Der sanfte Duft nach Kokosnuss ist super schön, aber leider reagiert meine Kopfhaut trotzdem sehr zickig und schuppt nach der Anwendung. 
Wird daher nicht nachgekauft, könnte bei Mädels mit unkomplizierteren Mähnen für den täglichen Gebrauch aber bestens funktionieren.

Aesop Geranium Leaf Body Scrub*  -  eines meiner allerliebsten Peelings! Ihr wisst, ohne die körnige Paste geht bei mir gar nichts und bei jedem Badewannengang wird ordentlich geschrubbt. Die australische Ausgabe peelt sanft und sorgfältig dank mikronisiertem Bambusstamm und ist unheimlich ergiebig (die Tube hielt bei meinem regelmäßigen Gebrauch gute acht Monate). Wird sowas von nachgekauft!

&other Stories Floral Memento Body Soufflé  -  das schwedische Haus und ich, wir mögen uns. Aus der Beautyabteilung komme ich wirklich niemals mit leeren Händen raus und Bodylotion oder Peeling müssen immer mit! Floral Memento ist der vielleicht schönste Blumenduft, der mir bis dato jemals begegnet ist und erinnert mich an eine herrlich befreite Zeit in diesem Frühjahr. Die entsprechende Handcreme durfte letztes Mal schon mit und auch bei meinem nächsten Zwischenstopp wird wieder eine Lotion einziehen. Bei all diesen fantastischen Duftrichtungen kann ich mich nur leider nie entscheiden - die Pflegewirkung ist bei allen aber top. Extratipp: wenn Ihr bei eurem Einkauf ein leeres Beautyprodukt vorzeigt, gibt es satte 10% Rabatt auf den gesamten Warenkorb!

Clarins Multi-Hydratante Cream* -  die super leichte Tagescreme hat schon fast etwas Gelartiges an sich und war ein schöner Begleiter während der heißen Sommertage. Jetzt ist sie mir wie erwartet viel zu wenig reichhaltig und muss härteren Geschützen weichen. Würde ich eher nicht nachkaufen.

Korres Guava Bodylotion  -  die Guava-Serie ist meine allerliebste im griechischen Beautyhimmel. 
Das Tropicfrüchtchen riecht nach Sommer, Urlaub und guter Laune und macht mich einfach happy. Noch dazu pflegt die Creme meine trockene Haut an Beinen und Ellbogen streichelzart. Wird in der T-Shirt-Saison immer und immer wieder nachgekauft.

Nuxe Rêve de Miel  -  wenn ich mich für einen heiligen Gral im Beautyregal entscheiden müsste (besser nicht!), dann würde meine Wahl wohl auf das französische Honigwunder fallen. Seit ich diesen Lipbalm benutze, habe ich als Lippenstift-Freak nicht mehr mit trockenen oder gar rissigen Lippen zu kämpfen und erfreue mich jeden Morgen an meinem soften Kussmund, der jeden Lipstick ehrt. Wird auf ewig nachgekauft (mittlerweile bin ich bei Tiegel 4).

Kiehl's Avocado Eye Treatment*  -  Augencremes sind ein schwieriges Thema und bisher konnten nur zwei meinen Anforderungen gerecht werden. Das waren die Dermalogica Eye Repair (leider sehr teuer) und diese hier. Die Textur kriecht nicht heimlich in die Augen, spendet dank der Powerfrucht Avocado unheimlich viel Feuchtigkeit und reizt die empfindliche Augenpartie nicht. Für mich ein richtig gutes Produkt für relativ kleines Geld, das ich gerne verwendet und schon vielen Freundinnen empfohlen habe. Werde ich nachkaufen.

Estée Lauder EE-Cream*  -  der Enlighten Even Effect Skintone Corrector war 2014 ein Weihnachtsgeschenk von Estée Lauder und mauserte sich genauso überraschend, wie er mir damals in die Hände fiel, zu einer meiner liebsten Foundations des Jahres. Die Deckkraft ist eher leicht und die Creme verleiht fahlen Winterteints einen herrlichen Glow, der nicht speckig aussieht. Extra-Pluspunkt: SPF 30! Würde ich definitiv nachkaufen, wenn ich nicht noch so viele andere Baseprodukte zu leeren hätte.


-killed some beauty stuff again-

Kommentare:

  1. Ach, du schreibst so gut. Jetzt muss ich unbedingt die Augenpads und das Scrub ausprobieren. Korres mag ich sowieso gerne, habe aber bisher fast alles aus der Wild Rose Linie getestet.
    Als Augencrème kann ich auch noch sehr Kiehl's Midnight Recovery Eye und die Wild Rose Eye Cream von Korres empfehlen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für das liebe Kompliment♥
      und die Tipps nehme ich gerne in meine Testliste auf, großartig!

      Löschen
  2. Ich find das so cool, dass du über die aufgebrauchten Produkte schreibst ^^ Eigentlich weißt du ja erst jetzt, wie gut sie wirklich sind ... Ich bin für mehr dieser "echten" Produkttipis, also nur das "ich habe mir das gekauft und es riecht gut und die presseaussendung sagt"-tipps

    LG
    Elisabeth
    Kaffee, die Welt und ich

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr, dass dir die Idee so gut gefällt liebe Elisabeth!
      Ich verfolge selbst gerne das statistische Nutzungsverhalten anderer Blogger und habe mit diesen Postings einen guten Überblick über meinen eigenen Gebrauch:)

      Löschen