Dienstag, 31. März 2015

Safari-Tuesday // Tom Ford Spring 2015




Schon seit ich denken kann, bin ich ein Khaki-Mädchen. Und seit mein Herz für Beauty schlägt, bin ich ein Tom Ford-Mädchen. Logisch also, dass ich dezent aus dem Häuschen war, als ich die Pressebilder für die aktuelle Springcollection des Luxuslabels in meinem Mailfach entdeckte. Das Eyeshadow-Duo in Raw Jade ist so ziemlich mein persönlicher Inbegriff von Perfektion. Mit etwa vierzehn, fünfzehn kaufte ich mir zum ersten Mal einen moosgrünen Lidschatten von Artdeco und habe ihn innig geliebt, um die Farbe dann später beautytechnisch jahrelang aus den Augen zu verlieren. Doch apropos Augen, nichts lässt eine grüne Iris intensiver strahlen, als ein Mix aus dem richtigen Khakiton und warmen Goldakzenten! Die Tom Ford-Variante ist natürlich so etwas wie der absolute Ferrari unter den Lidschatten, aber einfach so granatenmäßig, dass ich gar nicht anders kann, als Euch das Schätzchen ans Herz zu legen. In gewohnter Manier ist die Textur super buttrig und easy zu verblenden, die Farbintensivität kann je nach Gusto geschichtet werden. Ich bin minimal euphorisch und kann es gar nicht erwarten, diesen Knaller endlich mit einem satten Sommerbronzeteint zu tragen (ungefähr so), denn dann kommt Khaki noch so viel sexier rüber! Die helle Nuance changiert im Sonnenlicht übrigens wunderschön in allen erdenklichen Grünfacetten und eignet sich super als Highlighter im Innenwinkel.
Oh Ladies, ich habe mein Herz (mal wieder) an Tom verloren.

-one of the most beautiful eyeshadow shades I've ever seen-

Freitag, 27. März 2015

Fourhead // Weekend Stuff



Es ist wirklich angsteinflößend, wie schnell ein Wochenende das nächste jagt, wenn man eigentlich Semesterferien hat. Von ursprünglich fünf Hausarbeiten muss ich in den folgenden zwei Wochen noch irgendwie vier schreiben, ohne dabei völlig am Rad zu drehen. Zum Glück bringen mir meine Beautyschätze in Momenten der Verzweiflung immer wieder Freude und ein bisschen Entspannung!

by Terry Terrybly Densiliss Primer - ein teintausgleichender Primer inklusive Serum gegen die Zeichen der Hautalterung. Letzteres brauche ich mit meinen 22 Jahren wahrscheinlich noch nicht wirklich, die auf dem Gesicht farblos verschmelzende Textur bügelt Müdigkeit und Stressflecken aber im Handumdrehen aus. Und damit sitzt mein Makeup tatsächlich den ganzen Tag, was mir besonders bei Bronzer und co. extrem wichtig ist.

Bumble and Bumble Prêt-à-Powder - die Mischung aus klassischem Trockenshampoo und texturgebendem Stylingpuder holt auch aus einer schlaffen Mähne, die eigentlich unter die Dusche müsste, nochmal einen Discoabend raus. Mein Tipp: am Hinterkopf einen französischen Zopf flechten, Prêt-à-Powder draufgeben und alles locker zupfen (wie in diesem Video). Sieht so herrlich beachy aus!

Chanel Le Blanc Serum - ein aufhellendes Serum, dass der Haut einen wunderbaren Glow schenkt (wie frisch vom Facial). Ich trage es jeden Morgen unter meiner gewohnten Tagespflege auf und bin begeistert. Übrigens ein tolles Produkt für alle, die unter Pigmentflecken leiden.

Santa Eulalia Citric - die aus Barcelona stammenden Düfte gibt es seit einiger Zeit in Deutschland zu kaufen, verliebt habe ich mich in die sommerlichste Variante namens Citric. Grüne Mandarine, Zitrone, Verbene, Bergamotte, Kardamom und Schwarzer Pfeffer machen dieses Parfum zu einem spritzigen Alltagsbegleiter, der beim Lernen schön unaufdringlich bleibt und dem Umfeld trotzdem subtil auffällt.

-Happy Weekend!-

Dienstag, 24. März 2015

New In // Aesop Elemental Facial Barrier Cream



Eigentlich bin ich mit guter Haut gesegnet und hatte nie irgendwelche großartigen Probleme mit dem sensibelsten aller Organe. Die Trockenheit lässt sich mit diversen Cremes besiegen und vor Unreinheiten wurde ich glücklicherweise meist verschont. Bis jetzt - denn vor ein paar Tagen habe ich einen folgeschweren Entschluss gefasst: bye bye Antibaby-Pille! Wieso, weshalb, warum, dazu werde ich in den nächsten Tagen noch einen Post verfassen, denn die Thematik scheint aktueller denn je. Dass sich mein Körper quasi gerade auf kaltem Entzug befindet, macht sich vor allem an meiner Gesichtshaut bemerkbar. Kleine Unterlagerungen bekomme ich mit den üblichen Helferlein nicht mehr in den Griff, doch der für mich schlimmste Nebeneffekt: meine Haut fühlt sich trockener an denn je.

Wie passend, dass vor einiger Zeit die erst im Januar lancierte Elemental Facial Barrier Cream von Aesop ins Haus flatterte. Eigentlich für Männer und Frauen konzipiert, die extremen Klimabedingungen ausgesetzt sind, rettet mir die reichhaltige Textur gefühlt gerade das Leben. Ingwerwurzel und Bisabolol versorgen die Haut mit einer großen Portion Feuchtigkeit und bauen eine Art Schutzschild gegen neue, schädigende Umwelteinflüsse auf. Aesop empfiehlt, die Creme vor dem Auftragen in beiden Handflächen anzuwärmen und sie danach in kreisenden Bewegungen sanft einzuarbeiten. Das funktioniert prima und fühlt sich an wie die reinste Wohltat.
Die buttrige Konsistenz ist extrem ergiebig und der Preis von fünfundvierzig Euro somit meiner Meinung nach völlig gerechtfertigt. Ein Held im Badezimmer!

-call it my saviour-

Sonntag, 22. März 2015

Spring Scent // 4711 Acqua Colonia Lime & Nutmeg


Mein Beautyherz schlägt in den höchsten Tönen, denn aktuell werden so viele Düfte neulanciert, dass ich kaum hinterherkomme. Ganz frisch eingetroffen: das Lime & Nutmeg Eau de Cologne aus der Acqua Colonia-Reihe von 4711. Limette und Muskatnuss? Klingt erst einmal ungewöhnlich, doch wenn man weiß, dass die Nase hinter dieser Kreation Parfumgenius Geza Schön war - der bereits Mandarine & Cardamom kreiert hat - verwundert die recht exzentrische Symbiose nicht mehr. Schon das frische Grün des Etiketts macht Lust auf Frühling und bereits ab dem ersten Spritzer bin ich Fan. Die Wässerchen im edlen Kristallflakon (eine ausführliche Review zu den Düften findet Ihr hier) verhalten sich allesamt unaufdringlich, aber deutlich wahrnehmbar. Und auch der neueste Clou aus dem Kölner Traditionshaus überzeugt. Im ersten Augenblick erinnert mich der Duft an Caipirinha ohne Zucker, nur frisch und fruchtig. Die Muskatnuss verleiht Wärme und holt das Parfum von der zu zitronigen Schiene herunter. Ich ertappe mich dabei, wie ich immer wieder an meinem Handgelenk rieche - ein deutliches Indiz dafür, dass mir ein Duft wirklich gefällt! Was ich ungewöhnlich finde: nach einiger Zeit entwickelt sich Lime & Nutmeg zu einer sehr reinen Komposition, die an frisch gewaschene Wäsche erinnert und mich damit völlig umhaut. Wenn Ihr mich fragt, der perfekte Alltagsduft für diese Zeit! Und Geza? Der findet sein neuestes Werk einfach nur sexy.

-spring news from 4711-

Samstag, 14. März 2015

Beauty-News // &other Stories Spring Stuff


Ihr wisst, das Schwedenkind und ich sind best friends forever. Keine andere Highstreet-Kette zog mich von Anfang an so in ihren Bann und verzückt mich noch immer konstant mit ihrem Zauber. Vor ein paar Tagen ganz frisch eingetroffen: ein paar der &other Stories-Frühlingsneuheiten im Beautyregal der perfekt organisierten Stores. Besonders gefreut habe ich mich über die Natté Anti-Stress Sleeping Masque, denn ich könnte gerade nichts dringender brauchen. Die Creme wird über Nacht aufgetragen und soll im Schlaf eine pralle Haut zaubern. Mädels mit trockenen Stellen können sie sogar in einer dünnen Schicht am Tag unter dem Make-Up verwenden. Eine ausführliche Review folgt nach meinem Dornröschenschlaf (psst: die Tube gibt es übrigens für erschwingliche elf Euro)! Immer wieder hängen bleibe ich vor den außergewöhnlichen Nagellacken, Bouclé Greige ist einer meiner absoluten Favoriten und lässt sich easy peasy lackieren. Nubby Sand hat bereits beim ersten Auftrag Anstalten gemacht, meinem liebsten Nudelack von Kure Bazaar (Corso 22) gehörig Konkurrenz zu machen. Den kühlen Sandton stelle ich mir zu gebräunter Haut einfach traumhaft vor. Gerade ziert Gull Peach meine Nägel, ein frischer Pfirischton, der sich positiv auf meine Laune auswirkt und meine Lust auf Softeis steigert! Ich dachte eigentlich, dass ich lippenstifttechnisch mehr als großzügig ausgestattet sei, Puzzle Pink ist dann aber wirklich noch eine ganz neue Variante im Beautycase. An den knalligen Rosaton wage ich mich bis dato nur aufgetupft, als Rouge zweckentfremdet strahlen die Wangen aber schon jetzt mit den ersten Sonnenstrahlen um die Wette.
Oh &other Stories, you know how to make me happy!

-some spring news from Sweden-

Freitag, 13. März 2015

Interior // Beauty Storage



Ich bin wahrlich kein Ordnungsfreak und komme super im Chaos klar, zumindest versuche ich mir das immer wieder einzureden. Aber meine Beautyprodukte habe ich gerade in der Eile des Morgens gerne an Ort und Stelle, ohne lange suchen zu müssen. Die Acryl-Boxen von Muji sind in Bloggerkreisen ein altes Eisen und einfach herrlich praktisch, wenn es um die organisierte Aufbewahrung von Rouge und co. geht! Meine Alltagsprodukte habe ich so alle auf einen Blick verstaut. Fun Fact: wer wie ich zu viel Kram besitzt, wird unweigerlich in eine Art Tetrisfieber verfallen, um all die Döschen und Schatullen auch möglichst platzsparend unterzukriegen und das kann einen Mordsspaß machen! Auf der Box steht immer eine Duftkerze, die mich morgens wachkitzelt (aktuell eine von Diptyque) und somit zu einem Ritual geworden ist, das ich nicht mehr missen mag. In einem leeren Glasbecher bewahre ich ganz klischeehaft meine Pinsel auf, die täglich zum Einsatz kommen. Und natürlich muss dort oben auch meine Tagespflege drapiert sein, weil ich Schluri ansonsten niemals dran denken würde.

-the current make-up storage situation-

Donnerstag, 12. März 2015

Fourhead // 4 Beautylieblinge im März


Es ist erst Mitte des Monats, doch schon jetzt haben sich vier Produkte zu meinen Märzlieblingen herauskristallisiert! Ich liebe die Bandbreite an Auswahlmöglichkeiten, die sich im Laufe der Zeit als Beautyblogger so ergibt, doch meine Schätzchen benutze ich meist phasenweise. Wie konnte ich nur ohne dieses Produkt leben? oder Floskeln wie Nie wieder ein anderer Lippenstift schießen mir dabei täglich in den Kopf, nur um mich Tage später aufs Neue zu verknallen. Eine Berufskrankheit, mit der ich sehr gut leben kann.

Wie Ihr wisst, hege ich für Parfum eine ganz besondere Vorliebe und es würde mir das Herz brechen, einen einzigen Favoriten auszuwählen. Was auch schlichtweg ein Ding der Unmöglichkeit wäre, denn ich liebe jede einzelne Flasche und wähle sie stets nach Stimmungslage aus. Gerade greife ich besonders häufig zu Byredos Flowerhead, einem floralen Powermix aus diversen Frühlingsboten, der rein und natürlich rüberkommt (eine Review dazu findet Ihr hier). Der Hausarbeits-Marathon ist noch immer nicht überwunden, doch der Uncover Up Concealer von RMS Beauty deckt zuverlässig dunkle Schatten ab und pflegt dank der tollen Inhaltsstoffe meine gereizte und teils trockene Augenpartie. Auf die Lippen tupfe ich momentan liebend gerne Sari Doré aus der überarbeiteten Rouge Coco-Serie von Chanel, der frische Orangeton enthält einen Hauch Schimmer, der die Lippen voller wirken lässt und bringt den Teint zum Strahlen. Foundations fixiere ich seit einiger Zeit immer mit einer dünnen Schicht Translucent Powder, die ultrahübsche Version von Clinique in Invisible Matte erledigt diesen Job mit Bravour und macht das Make-Up haltbarer, ohne kalkig auszusehen!

-my march faves-

Mittwoch, 11. März 2015

Beauty-Talk with // Katja Schweitzberger from LesMads


Viel zu lange ist es wieder her, dass ich meine liebsten Bloggerpersönlichkeiten zu ihren famosen Beautyroutinen befragt habe! Deswegen freue ich mich heute ganz besonders, dass ich Katja Schweitzberger, kreativer Kopf hinter Deutschlands größtem Fashionblog LesMads, für diese mir lieb gewordene Kategorie gewinnen konnte. Denn mit Katja verbinde ich eine ganz besondere Erinnerung: als ich 2009 durch eine Googlesuche per Zufall auf ihren damaligen Blog Bees&Balloons gestoßen bin (und somit gleich in eine ganz neue Sphäre), war für mich klar - das will ich auch! Dafür bin ich ihr bis heute dankbar. Auf LesMads bestaune ich regelmäßig Katjas simple Routinen und ihr Händchen für tolle Produkte. Was ihr sonst noch zum Thema Beauty eingefallen ist, lest ihr jetzt!

1. Liebe Katja, verrate uns Deine ultimativen Top 5, egal ob Pflege oder dekorative Kosmetik!

Super schwierig. Da ich gerade bei Gesichts- und Augenpflege noch auf der Suche nach dem heiligen Beauty-Gral bin, gehören zu meiner Top 5 eher dekorative Produkte, die sich bewährt haben:

1. Estée Lauder Double Wear Stay In Place Concealer: ich bin Concealer-Junkie/Experte. Dieser hier gehört seit Jahren zu meinen Favoriten. Deckt super ab, hält bombenfest und ist sehr ergiebig.

2. by Terry Eyebrow Mascara: ich habe eine kleine Lücke in meiner linken Augenbraue, weil ich als Kind mal vor einen Tisch gelaufen bin. Mit dieser Mascara kann ich sie dezent abdecken und meine Augenbrauen in Form bringen. Der Look bleibt natürlich und es entstehen keine Balken.

3. Korres Guava Body Butter: ich liebe den Duft. Außerdem ist die Butter wunderbar reichhaltig. Benutze ich seit Jahren!

4. Chanel Rouge Coco Shine in Rebelle: ein Lippenstift muss bei mir auch pflegen. Dieses hübsche Ding von Chanel ist da perfekt und zaubert nebenbei einen kräftigen, aber leicht transparenten Rotton auf die Lippen.

5. Bebe Classic Lip Balm: von dem habe ich in fast jeder Tasche einen. Ich habe schon viele luxuriöse Alternativen versucht, aber keiner kommt an den Teenie-Klassiker ran!


2. Dein ultimativer Geheimtipp, den es zu verbreiten gilt?

Du bist, was du isst. Natürlich längst kein Geheimtipp, aber das sollte man sich ab und an ins Gedächtnis rufen. Beauty-Problemchen kann man nämlich nicht nur von außen mit Cremes etc., sondern auch von innen entgegenwirken. Ich versuche mich sehr gesund und abwechslungsreich mit viel Gemüse, Obst und Nüssen zu ernähren. Wenn ich dann aber doch mal wieder bei Pizza, Burgern, Drinks, Eis und co. zuschlage, sieht man das meiner Haut schnell an. Das hält mich zwar auch nicht komplett davon ab (wäre ja auch schrecklich langweilig), trotzdem versuche ich lieber regelmäßig meinen natürlichen Fast Food Favoriten namens Avocado zu genießen.

3. Vor welchen Flops kannst Du uns bewahren?

Bei Beauty-Produkten sind Flops ja sehr subjektiv. Was bei mir nicht funktioniert, kann für einen anderen Hauttyp genau richtig sein. Generell finde ich, dass Lipglosse eine heikle Sache sind. Zuletzt habe ich den Lippen-Highlighter Eclat Minute von Clarins ausprobiert und empfand ihn als eher unangenehm. Die Glitzerpartikel habe ich leicht auf der Lippe gespürt. Da bin ich aber sehr empfindlich. Auch nichts für mich: das tiefreinigende Nachtöl Polyphenol C15 von Caudalie. Ich liebe das Packaging, aber meine Haut saugt es sofort ein und fühlt sich danach komischerweise trocken an.

4. Verrate uns Deine Lieblingslabels!

Ich liebe Aesop, besonders die Reinigungs- und Gesichtsprodukte gehören zu meinen Favoriten. Nachts verwende ich das Midnight Recovery Concentrate und die passende Augencreme von Kiehl's. Bei Foundations und Rouge werde ich oft bei Giorgio Armani fündig.

5. Und finally - was hast Du beautytechnisch nach jahrelanger Erfahrung gelernt?

Weniger ist mehr. Durch eine längere Krankschreibung habe ich gerade sechs Wochen lang fast komplett auf Make-Up verzichtet und meine Haut ist dadurch viel ausgeglichener, reiner und gesünders geworden. In Zukunft versuche ich auch im Alltag mit weniger Produkten auszukommen unf öfter mal einen No-Make-Up-Day einzuschieben!



-talked with Katja about her favourite beauty stuff-

Freitag, 6. März 2015

Cheeky Cheeks // Rodial Instaglam Compact Deluxe Contouring Powder


Neben Lippenstiften und diversen fancy Skincare-Produkten schlägt mein Beautyherz vor allem für eine Kategorie ganz besonders schnell: Konturpuder und Bronzer. Was ich früher um jeden Preis vermieden habe (zu viele Orange-Unfälle im direkten Freundinnenkreis), kann ich mir heute aus meiner täglichen Schminkroutine gar nicht mehr wegdenken. Die Gesichtszüge an den richtigen Stellen betont, wirkt der eigene Ausdruck wie perfektioniert. Auch auf den Modewochen dieser Welt begegnen uns immer wieder tragbare und weniger tragbare Versionen konturierter Modelgesichter, die zumindest in mir den Wunsch nach sexy Wangenknochen à la Queen Moss entflammen lassen. Zu diesem Zwecke nach wie vor heiß geliebt: das Tom Ford Shade & Illuminate Cremeduo, doch dieses Mal habe ich mich an die Pudervariante gewagt. NYX' Taupe fiel mir bei all meinen Parfümerie-Besuchen dann irgendwie doch nie in die Hände, bei all den virtuellen Lobeshymnen wird am Hype aber schon etwas dran sein. Mein Testobjekt kommt aus dem Hause Rodial und hört auf den Superkräfte birgend anmutenden Namen Instaglam Compact Deluxe Contouring Powder und schraubte damit meine Erwartungen an die hübsche Schatulle gegen unendlich. Die Nuance überzeugt durch ihre Neutralität schon beim ersten Blick, viele Kollegen erscheinen mir schon da zu orange und sind es beim Auftrag dann erst recht. Mit dem 101 Luxe Face Definer von Zoeva dippe ich vorsichtig in das Puder, klopfe den Überschuss leicht auf meinem Handrücken ab und ziehe unterhalb meiner Wangenknochen eine Konturlinie. Die Farbe ist aufbaubar und ich wiederhole den Vorgang etwa zwei- bis dreimal, um den gewünschten Effekt zu erzielen. Danach verblende ich das Ganze mit dem 100 Luxe Face Finish Brush, um die Übergänge weicher und das Ergebnis natürlicher erscheinen zu lassen.
Je nach Gusto lassen sich so auch Nasenspitzen verkürzen und Doppelkinnansätze kaschieren.
Absoluter Pluspunkt: die Farbe hält den ganzen Tag und lässt sich auch allover als Bronzer verwenden!
Wie es scheint, hat meine Beautybag also Zuwachs in Form eines neuen Dauerbegleiters bekommen.
Das Konturpuder gibt es in Deutschland übrigens online bei Niche Beauty zu kaufen.

-cheeks like La Moss with Rodial-

Mittwoch, 4. März 2015

Take a Shower // Aktuelle Badezimmer-Lieblinge

Ich bin ein Badewannen-Mädchen und freue mich nach einem stressigen Tag jedes Mal wie bekloppt, in das heiße Nass steigen zu können und die Gedanken einfach mal schweifen zu lassen. Lieblings-CD aufgelegt und Augen zu, #metime ist angesagt! Und natürlich gibt es keine bessere Gelegenheit, um neue Produkte auf Herz und Nieren auszutesten. Welche ich gerade besonders schätze:

1. Grown Alchemist Chamomile, Bergamot & Rosewood Body Cleanser - schon seit ich die australische Kultmarke das erste Mal ausprobiert habe, war ich hin und weg von den wunderbar natürlichen Düften der Produkte.
Nicht aufdringlich, dennoch wahrnehmbar und einfach genau richtig dosiert. Das Duschgel schäumt toll auf und pflegt dank Neroli-, Rosmarin- und Mandarinenöl trockene Haut. Und für Pumpspender bin ich sowieso immer zu haben!

2. Aesop Rose Hair & Scalp Moisturising Masque - mein Dauerbrenner unter den Haarkuren und bereits zwei Mal nachgekauft. Die leichte Textur beschwert die Mähne im Nachhinein nicht und verleiht einen schönen Glanz. Rosenblütenextrakt beruhigt trockene Kopfhaut und verwandelt das heimische Badezimmer olfaktorisch in Rapunzels Märchengarten.

3. &other Stories Moroccan Tea Body Scrub - mein allerallerallerliebster Duft des H&M-Abkömmlings, ich werde mich niemals daran satt riechen können! Ich schwöre auf Peelings und verwende bei jedem Dusch- oder Badegang eines. Auf Dauer wird man mit sagenhaft zarter Haut belohnt, die sogar den Mitmenschen auffällt.
Für neun Euro sind die &other Stories-Scrubs außerdem extrem ergiebig und schön grobkörnig, ich tüte bei jedem Storebesuch eine Dose ein.

4. Korres Mint Tea Peeling - ganz neu auf der Badewannenablage ist die graue Tube meines griechischen Lieblings Korres. Die Textur ist hier etwas sanfter und so gerade für den täglichen Gebrauch geeignet, der Duft erfrischt müde Geister am zu frühen Morgen.

5. Korres Guava Body Butter - was Moroccan Tea bei &other Stories ist, ist die Guava-Serie bei Korres für mich. Glücksgefühle pur! Der Geruch erinnert mich so sehr an Sommer und ist auch der Fave unter vielen Stars (u.a. Scarlett Johansson). Die reichhaltige Textur pflegt nach einem groben Peeling die empfindliche Haut und hinterlässt ein ultra-softes Gefühl. Ob Duschgel, Bodybutter oder Lipcream - von dieser Highfive-Reihe kann ich niemals genug bekommen.

6. Kevin Murphy Full Again Thickening Lotion - eigentlich für feines Haar konzipiert, nutze ich das Produkt vor allem wegen der tollen Feuchtigkeitswirkung. Enthaltenes Bienenwachs umhüllt die strapazierte Mähne und macht sie griffig und geschmeidig, sogar Haarbruch soll sie verringern.

-my current bathtub buddies-

Dienstag, 3. März 2015

Made in Germany // UND GRETEL Naturkosmetik




Naturkosmetik zieht gerade im Skin- und Haircare-Segment immer größere Kreise, kaum eine Beauty kommt an Namen wie Rahua, Tata Harper und Yüli vorbei. Doch was die dekorativen Beautybags angeht, so habe ich den Eindruck, dass der Markt manchmal still steht. Klar, RMS, Ilia und Kjaer Weis sind meine persönlichen Heroes und aus der alltäglichen Routine längst nicht mehr wegzudenken. Aber das Bloggerherz pocht dann ja irgendwie doch stetig auf spannende Neuigkeiten und umso aufgeregter war, ich als ich November letzten Jahres erfuhr, dass Deutschland (!) demnächst mit einem neuen Stern am organic beauty-Himmel auftrumpfen wird.
UND GRETEL (oh yes, the german fairytale) ist das Baby von Make-Up Artistin Christina Roth und Marketingexpertin Stephanie Dettmann, das in den vergangenen vier Jahren zu einer ausgeklügelten Innovation heranwuchs. In der Mode- und Beautyszene heimisch, fiel den beiden Ladies immer wieder auf: lange Haltbarkeit und intensive Farben treffen gerade im professionellen Bereich auf fragwürdige Inhaltsstoffe, die es bei ihrem eigenen Label zu vermeiden gilt. Herausgekommen ist eine sorgfältig ausgewählte Produktrange, fernab vom verstaubten Ökoimage, die alle Basics bietet und mit tragbaren Nuancen überzeugt. Fancy Changierungen und andere Experimente der Makeup-Industrie sucht man hier vergeblich, die Damen setzen auf Komfort und Qualität für jeden Tag. Ich durfte mir bereits ein erstes Bild der Produkte machen:

1. Lieth Foundation - eine pflegende Grundierung, die sofort mit der Haut verschmelzen soll und wunderbar duftet. Lieth bedeutet im Mittelhochdeutschen (aus dem übrigens alle Produktbeschreibungen stammen) so viel wie Licht und beschreibt die dünnflüssige Textur, die das natürliche Hautbild nicht übertüncht, sondern perfektioniert. Gefällt mir außerordentlich gut und geht als Empfehlung vor allem an die Mädchen mit guter Haut raus!

2. Sunne Modellage Powder - definitiv mein Liebling der Reihe! Ich habe mich für Wide entschieden, das hellste Duo der drei Farbkombis. Das leicht rosastichige Puder soll das Gesicht großflächig mattierien und highlighten, der dunkle Ton konturiert die Gesichtszüge und sorgt für einen Look wie vom Profi. Die beigelegten Pinsel aus Ziegenhaar ermöglichen eine exakte Pigmentaufnahme und zaubern ein natürliches Ergebnis, das auch unterwegs problemlos hinzukriegen ist. Für mich gerade in den Wintermonaten eine tolle Alternative zu meinem herkömmlichen Contouring Powder, das dann oft zu hart wirken kann.

3. Wint Mascara - Wimperntuschen und ich, das ist eine neverending story. Mit kurzem Ausgangsmaterial "gesegnet" tut diese Version leider nicht viel für mich. Sie trennt schön und gibt genug Farbe ab, aber Länge und Volumen muss ich mir wohl leider weiterhin aus einer anderen Tube nehmen. Für Girls mit Traumwimpern aber sicher eine lohnende Investition!

4. Knutzen Lipgloss - knutzen kommt von aufeinanderdrücken, knutschen und alleine diese Tatsache katapultiert den Lipgloss schon zu einem meiner Jahresfavoriten! Matte Apricot duftet herrlich nach frischer Aprikosentarte, wirkt nicht aufdringlich und fühlt sich auf den Lippen wunderbar leicht an. Wunderbaumsamenöl und regenerierendes Vitamin E pflegen die zarte Partie babyweich und laden zu ausgiebigen Küssereien ein.
Was will man mehr?

5. Targot Lippenstift - das stilsichere Design erinnert mich an einen puristischen Paul & Joe und dürfte der Hingucker in jeder Beautybag sein! Ich habe mich für Pink Blossom entschieden, ein frühlingsfrisches Pink, das aufgeweckt und gleichzeitig sophisticated wirkt. Die Textur hält ewig und hinterlässt im Laufe der Zeit einen hübschen Stain. Kaufempfehlung! Copper und Wood stehen ebenfalls ganz oben auf meiner Wunschliste.

Ich sage DANKE für dieses deutsche Label, auf das wir alle insgeheim lange gewartet haben! Produkte, die funktionell und ästhetisch zugleich sind und weder das moralische Beautyherz, noch Tierseelen bluten lassen. Kaufen könnt Ihr UND GRETEL derzeit im hauseigenen Onlineshop, bei Green Glam und bei Essenza Nobile.

-so proud of our new german label-