Donnerstag, 18. Februar 2016

MAC // Strobing Issues



Da bin ich wieder - back on track nach meinem wunderbaren Teneriffa-Trip (danke Escada!) und mit viel Sehnsuch im Herzen. Es ist immer wieder ein ganz besonderes Gefühl, wenn ich das Meer zum ersten Mal nach Monaten der maritimen Abstinenz erblicke und mein Herz rastet dann immer ein bisschen aus. Ich bin eben durch und durch ein Oceangirl und fühle mich nur direkt am Wasser so richtig wohl. Das Sommerwetter konnte ich zwar nicht mit nach Deutschland bringen, dafür flatterte die Tage aber eine sehr passende Anfrage von MAC ein. Ob ich nicht Lust hätte, das Strobingkit auszuprobieren? Klar, bei Glow-Maßnahmen bin ich sofort dabei! Nach dem Konturtrend setzt jetzt alle Welt auf detailverliebte allover Highlights, was den fahlen Winterteint gleich frischer aussehen lässt. Zugegeben, ein bisschen Training erfordert diese Geschichte schon. Aber mit den richtigen Produkten und Tools hat man die kleinen Kniffen nach ein paar Tagen raus und will gar nicht mehr ohne den schönen Schein!

MAC Strobe Cream* - eigentlich bin ich mit meinem RMS Living Luminizer ziemlich zufrieden. Dessen Textur ist aber sehr konzentriert und muss sparsam aufgetragen werden. Die Strobe Cream dagegen ist (wie der Name schon sagt) wie eine leichte Creme mit Schimmereffekt, der nicht glitzert. Momentan gebe ich jeden Morgen einen Klecks auf den Handrücken und nehme etwas davon mit der 188 Small Duo Fibre Face Brush* auf. 
Der Pinsel arbeitet das Produkt herrlich subtil auf alle erdenklichen Partien ein und eliminiert tagsüber unangebrachte Diskoassoziationen. Die Strobe Cream ist quasi der fixeste Highlighter ever und für alle Faulen unter uns die erste Wahl!

MAC Cream Colour Base Luna* - der schimmernde Allrounder unter den Produkten kann im Prinzip nach Lust und Laune angewendet werden. Ob als Eyeshadow-Base, effekthascherischer Schlussakzent oder soft unter die Tagespflege gemischt, der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt! Ich tupfe ihn am liebsten in den inneren Augenwinkel, denn mein Blick ist morgens um halb acht einfach noch nicht der strahlendste.

MAC Pigment Vanilla* - ich habe diese kleinen Tiegel oft bei meinen schminkbegabten Freundinnen bewundert, denn mir blieb der Sinn dahinter bis dato verschleihert. Das feine Puder ist im höchsten vorstellbaren Maße konzentriert und lässt im Handumdrehen alles schimmern und erleuchten, was nicht zuvor geflüchtet ist. Ich muss ganz offen zugeben - mir ist die Angelegenheit zu tricky. Ich bin kein Makeup-Artist und leider etwas ungeschickt veranlagt, weswegen wir wohl nie die besten Freunde werden. Minimal unter die Tagescreme gemischt, könnte sich aber ein ähnlich hübscher Effekt wie bei der Strobe Cream ergeben.

MAC Mineralize Skinfinish Lightscapade* - ich liebe die MSFs! Seit sich 2013 das erste Döschen in meinen Besitz geschlichen hat, bin ich ganz verrückt nach den subtilen Teintperfektionierern, die ein bisschen so wie Photoshop funktionieren. Ich trage das Puder mit einem locker gebundenen Powderbrush auf und stäube es sanft über Foundation und Rouge. Das Finish ist glowy, aber nicht glitzerig und irgendwie sieht die ganze Chose gleich ein bisschen ebenmäßiger aus. Ich bin wirklich großer Fan und überlege, mir für den Sommer noch eine dunklere Nuance zuzulegen. Zumal die riesigen Dosen wirklich ewig halten (selbst bei regelmäßiger Benutzung!).


Im Endeffekt kann ich mich zwischen Strobing und Contouring mal wieder nicht entscheiden. Aber das muss ich zum Glück auch gar nicht. In Maßen (!) und typgerecht umgesetzt finde ich beide Looks unheimlich schön - im Idealfall und mit Sommerteint sieht das in der glänzenden Variante in meinen Vorstellungen dann so aus.

-glow time with MAC-

Kommentare:

  1. Oh, die Strobe Cream hört sich wirklich wahnsinnig gut an! Liebe zwar auch den RMS Highlighter, aber ich entdecke gern neues. Danke für die Review!

    Bisous aus Berlin, deine Patricia

    THEVOGUEVOYAGE by Patricia Sophie

    AntwortenLöschen
  2. Toller Post! Ich bin ehrlich gesagt, eigentlich nicht so der MAC Fan, aber die Produkte die du in diesem Post vorgestellt hast, finde ich, hören sich sehr interessant an. :))
    Liebe Grüße Nathalie ♥
    http://passionineverything.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen