Samstag, 17. Dezember 2016

Christmas Gift Guide 2016

Weihnachten rückt immer näher und es ist wie jedes Jahr: ich habe noch immer keine Geschenke. Ich bewundere alle, die bereits Mitte Dezember alles zusammen haben und den kommenden Feiertagen ganz entspannt entgegen sehen können - bei mir hat das noch nie funktioniert. 2013 erlebte ich den Supergau, da war ich so clever und wollte alle Geschenke in einem Laden kaufen, was theoretisch auch geklappt hätte. Nur das EC-Gerät hat mir einen Strich durch die Rechnung gemacht, als wegen zu vielen Kartenzahlungen plötzlich alle Geräte in der Stadt ausfielen und ich gänzlich ohne Geschenke dastand. Eigentlich hätte ich daraus lernen sollen, aber aufschieben war leider schon immer voll mein Ding. Nichtsdestotrotz gibt es auch dieses Jahr ein paar schöne Kleinigkeiten, über die sich meine Liebsten freuen dürfen!

Meine Mama zum Beispiel wird mit einer klassischen Uhr von Skagen belohnt, die das ganze Jahr über zu ihrer schlichten Garderobe passt und über die sie sich ganz bestimmt sehr freuen wird! Schwester, Freundin und Cousine bekommen, wie sollte es auch anders sein, jeweils ein hübsches Beautygoodie. Den Elie Saab-Duft aus der Essence-Reihe behalte ich aber selbst, der gefällt mir wahnsinnig gut und schmiegt sich so herrlich an.  Und auch das Skagen-Armband werde ich an mich selbst verschenken, auch wenn es mir meine Schwester das ein oder andere Mal sicher stibitzen wird. Dafür darf sie sich über das tolle La Mer-Makeup freuen, das grandios hält. Und die neue Handcreme von &other Stories landet bei meiner Cousine unterm Weihnachtsbaum, obwohl ich mich nur schwer trennen kann. Insgesamt ist dieses Jahr ein bisschen less is more angesagt, denn ich will qualitativ hochwertige Stücke verschenken, an denen man lange Freude hat!