Donnerstag, 30. März 2017

Top of the Pops // Skincare Game Changers


In der Beautyszene wird ja gut und gerne mal mit dem ominösen Ausdruck Game Changers um sich geworfen und auch ich zähle mich zu jenen Personen, die den Stellenwert von Favoriten im heimischen Badezimmer ab und zu dramatisieren. Aber was soll man machen, wenn was wirkt, dann ja meist richtig. Obwohl täglich neue Produkte auf meinem Schreibtisch landen und ich quasi immer auf die nächste Überinnovation gefasst bin, gibt es ein paar Tiegel und Tuben, die mir wohl auf Ewig zur Seite stehen werden. Manche davon sind recht neu auf dem Markt, andere hingegen wahre Klassiker. Tada, hier gibt es meine aktuellen sechs Richtigen:


Glamglow Dreamduo Overnight Treatment* - ich habe bereits an dieser Stelle von diesem fantastischen Zweiphasen-Produkt geschwärmt und ich bin nach wie vor der größte Fan. In Kombination verwandeln Serum und Maske jede noch so fahle Winterhaut in einen glowy Traum und ich würde fast soweit gehen, dem Tiegel den Titel Wunderwaffe zu verleihen. Darf zweimal die Woche ran ans nächtliche Werk!

Estée Lauder ANR Recovery Mask-In Oil* - ebenfalls ein liebgewonnener Klassiker in meiner Pflegeroutine, wenn auch noch recht neu in den Läden. Gerade im Übergang von Winter zu Frühling finde ich das Öl genial, weil es weder zu reichhaltig, noch zu leicht ist. Wenn meine Haut mal wieder spinnt, mische ich übrigens einfach zwei Tropfen in meine Foundation. So bleibt das unangenehme Spannungsgefühl aus, das sich bei mir immer über den Tag hinweg entwickelt.

L:A Bruket N°116 Wild Rose Handcream* - ich muss gestehen, ich bin nicht der größte Rosenfan. Die meisten Nuancen sind mir dann einfach zu synthetisch oder erinnern mich an das Gästeklo meiner Oma. Mit einer Ausnahme: ich liebe Pfingstrosen! Das schwedische Kultlabel L:A Bruket hat es geschafft, diesen himmlischen Duft in einer Tube einzufangen und ihn ganz nebenbei in eine ultrapflegende Textur einzuschleußen. 
Mag ich sehr gerne, wenn es abends etwas reichhaltiger sein darf.

Clinique All About Eyes* - selbst die größten Pflegemuffel dürften diesem kleinen Tiegel schon mal begegnet sein, gehört er schließlich zu den sich am best verkaufenden Augencremes überhaupt. Und auch ich setze auf die geschmeidige Textur und die Extraportion Pflege im sensiblen Augenbereich. Ich habe oft das Problem, dass mir Augencremes zu stark parfümiert sind (warum zur Hölle?), wovon Clinique glücklicherweise ein grundsätzlicher Gegner ist. Perfekt für alle Sensibelchen zu einem unschlagbares Preis-Leistungs-Verhältnis.

Leonor Greyl Crème de Soin à l'Amarante*  - dieser Conditioner hat sich fest in meine Haarroutine eingeschlichen und tut meinen strapazierten und trockenen Längen einfach unheimlich gut, ohne sie zu beschweren. Ein schönes Produkt für alle Mädels, die das Thema Haare eher easy nehmen, aber die Mähne trotzdem etwas pampern möchten.

Alpha H Liquid Gold - ich weiß schon gar nicht mehr, wie oft ich Euch dieses Produkt ans Herz gelegt habe. Dieser Toner ist tatsächlich eines der wenigen Beauty-Schätzchen, die ich immer und immer wieder nachkaufe. Der Effekt ist bombastisch, die enthaltene Säurekonzentration aber nicht zu hoch dosiert und auch für Fruchtsäure-Anfänger geeignet. Ich bekenne mich offiziell als süchtig!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen