Montag, 3. April 2017

Beauty-Talk with // Elisa Schenke from Schwarzer Samt


Man könnte eine neue Woche wohl kaum besser beginnen, als mit einer brandneuen Runde Beauty-Talk. Und die ist an diesem Montag mit einem waschechten Girl Crush besetzt - die liebe Elisa von Schwarzer Samt stand mir in Sachen Tiegel, Tuben und Konsorten Rede und Antwort, was mich ganz besonders freut. Es muss schon einige Monate her sein, als ich das erste Mal über ihren wunderschönen und minimalistischen Instagram Account (@__schwarzersamt) gestolpert und sofort hängen geblieben bin. Denn der Liebhaber monochromer Ästhetik kommt hier feedtechnisch definitiv auf seine Kosten. Elisas Stil ist so herrlich unaufgeregt und dabei ungefähr immer perfekt und genau das macht sie so sympathisch. Abseits von Valentino-Heels, Gucci-Shirts und Acai-Bowls bahnt sie sich geradewegs zu einem erfrischenden Universum wahrer Klasse und ich gerate täglich in voyeuristische Verhaltensmuster (#sorrybutnotsorry!). Logische Konsequenz also, dass ich mir das Superbabe geschnappt und im Gegenzug ein paar ultimative und knackige Beautytipps ergattert habe:


1. Liebe Elisa, verrate uns Deine ultimativen Top 5. egal ob Pflege oder dekorative Kosmetik!



2. Dein ultimativer Geheimtipp, den es zu verbreiten gilt?

Öfter mal ohne. Nichts tut der Haut so gut, wie ein Wochenende ohne Makeup. Nur mit guter Pflege, Masken und viel, viel Schlaf. Gerade bei Masken reicht manchmal sogar der Gang zu DM, denn oft sind die Grundinhaltsstoffe die gleichen, egal ob Marke oder Noname.



3. Vor welchen Flops kannst Du uns bewahren?

  • Sich nicht bei Tageslicht zu schminken: so schön das Badlicht dem Teint auch schmeicheln mag, den meisten Menschen begegnet man eben doch bei Tageslicht
  • Augenbrauen: in seiner "Augenbrauen-Findungsphase" sollte man des Öfteren mal auf die älteren Damen um uns herum hören - die haben ihre kreative Phase nämlich schon hinter sich und haben die Sache mit dem Goldenen Schnitt mit Sicherheit schon besser raus
  • Nagellacke sammeln: man kann sie sowieso nie alle benutzen! Und vor allem nicht in tausend Farben. Fünf reichen: Weiß, Nude, ein helles und ein dunkles Rot und Schwarz - that's it.


4. Verrate uns Deine Lieblingslabels!

Für Mascara auf jeden Fall MAC, am liebsten die False Lashes Mascara. Bei Reingung und Seren Avène und ansonsten mag ich Aesop, Oliveda und Dr. Hauschka sehr gerne.


5. Und finally - was hast Du beautytechnisch nach jahrelanger Erfahrung gelernt?

Ich glaube, ich hatte nicht wirklich fatale Beautysünden. Ok, abgesehen von schwarzem Kajal am unteren Wimpernkranz und ein wenig zu dünnen Augenbrauen. Aber ich war eher weniger kreativ in Sachen Beauty, sodass es deshalb auch kaum peinliche Ausreißer gab. Auf jeden Fall geht für mich nichts über Natürlichkeit. Nachhelfen ist kein Problem und das Selbstbewusstsein dankt es einem meistens auch, aber sobald man ungeschminkt ein böses Erwachen erlebt, ist das für mich nicht mehr Sinn der Sache.


Liebsten Dank Elisa für Deine Zeit!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen