Montag, 17. Juli 2017

Beauty-Talk with // Sarah Thiele from THE ORIGINAL COPY


Neue Woche, neuer Beauty-Talk! Immer noch eine meiner Lieblingsrubriken und so freue ich mich heute ganz besonders auf Sarah, die Swantje bei The Original Copy (den Beauty-Talk mit ihr findet Ihr hier) seit kurzer Zeit im Beautyheaven unterstützt. Frau Thiele ist so ziemlich eine der coolsten Socken in der Branche und definitiv meine liebste Cocktail-Kumpanin auf Presseevents. Vor knapp einer Woche hat sie sich dann mal gerade eben dazu entschieden, sich von ihrer blonden Mähne zu trennen, um die liebliche Mädchenattitüde durch einen geradlinigen Buzz Cut zu ersetzen - yes, she can. Allerhöchste Eisenbahn also, dass ich mir die die Ulknudel gekrallt und über allerlei Beautykram ausgequetscht habe!


1. Liebe Sarah, verrate uns Deine ultimativen Top 5, egal ob Pflege oder dekorative Kosmetik!

Okay, da fällt es mir sehr schwer, mich auf fünf zu beschränken, aber ich gebe mein Bestes. Was man immer in meiner Kosmetikbag findet, sind wohl die folgenden Produkte...

So sorry Girls. Ich leiste mir gleich mal einen richtigen Fail. Ich glaube nämlich, dass sich dieser Lippenstift nicht mehr im Standardsortiment befindet. Trotzdem möchte ich ihn hier aufzählen, weil ich ihn wie meinen Augapfel hüte und egal welche Nudes ich auch ausprobiere, ich komme immer wieder auf diesen zurück. Ich bekomme jetzt schon feuchte Augen und Herzschmerzen, wenn ich an den Tag denke, an dem er mich verlassen wird. Ich empfinde wirklich sehr viel Liebe für diesen Lippenstift.

Ich bin besessen von Augenbrauen. Wenn ich für den Rest meines Lebens nur ein Produkt benutzen dürfte, wäre es ganz klar dieses Augenbrauengel von Maybelline. Es hält den ganzen Tag, bröckelt nicht, fixiert, trocknet nicht hart aus, malt nicht auf die Haut, trennt und betont sogar die kleinsten Härchen, schafft richtig viel Volumen, macht sauber und geht mit dem Partner Gassi (okay, Letzteres habe ich erfunden). Und kostet was? Acht Euro. Der Nicer Dicer hat weniger Funktionen und kostet das Zehnfache. Ah, I love it!
Wollte ich Euch jetzt erklären, wie dieses Parfum riecht, würde ich sagen - nach einer modernen Muse. Keine Ahnung wie das sein kann, ist aber so. Es ist leicht herb, nicht süß, frisch, aber nicht zitrisch, sexy, irgendwie androgyn. Falls ein Duft das sein kann. Und modern! Toll, voll gut beschrieben.

Da meine Nägel von Natur aus sehr stark fetten, hält einfach keine Maniküre länger als zwei Tage bei mir. Nicht einmal Kunstnägel haben damals gehalten (ja, sie hat Kunstnägel gesagt). Dieser Lack von Essie ist der einzige, der für mich funktioniert. Ultrapraktisch ist außerdem, dass er sich abziehen lässt, was mir sehr entgegenkommt, da ich eigentlich nur roten Lack trage. Mit herkömmlichen Entfernern ist das immer so eine Sauerei.

Wenn man nachzählen würde, würden wohl auf zehn Produkte bei mir sechs Stickprodukte kommen. Ich bin kein Freund von matten Texturen und mag deshalb besonders das glowy Finish, das ein Stick-Blush zum Beispiel hinterlässt. Der hier von Ilia lässt sich easy verblenden, hat einen ganz dezenten Goldschimmer, fungiert an stressigen Tagen also gleich als Highlighter und wirkt mega natürlich. Was will Mädchen mehr?


2. Dein ultimativer Geheimtipp, den es zu verbreiten gilt?

Ich möchte gerne zwei geben, Siska. Diskutier bitte nicht mit mir, denn ich habe meine Gründe. Der eine Tipp ist lame, nichtsdestotrotz lebensverändernd für die, die ihn noch nicht kennen, der zweite ist ein bisschen ausgefallener.

Also, zunächst Kokosnussöl. Ja, ist ein alter Hut, trotzdem möchte ich es hier erwähnen, weil es vor allem bei empfindlicher Haut (ich habe eine chronische Periorale Dermatitis) das Allerbeste zum Abschminken ist. Ich benutze nichts anderes und es nimmt sogar Mascara runter. Das Gesicht ist danach super sauber, fühlt sich gepflegt an und man duftet wie eine Tropenblume. Außerdem haue ich es mir ins Haar, auf den Körper, die Lippen, ins Essen und öle Türen damit. Mit Kokosnussöl kann man die Welt beherrschen.

Der zweite Tipp wurde erst vor ein paar Tagen mit mir geteilt, als ich meine Haare abgeschnitten habe. Und zwar hat der Stylist Handcreme statt Stylingcreme benutzt. Das fand ich so verrückt, dass ich es gleich mit meiner Aveda Hand Relief Cream probiert habe und es funktioniert wirklich. Die Haare fetten nicht, bekommen aber einen schönen Glanz und wirken vor allem nach dem Waschen nicht mehr so stumpf. Besonders cool: Jeder hat Handcreme zu Hause, oder?


3. Vor welchen Flops kannst Du uns bewahren?

Hm, das finde ich schwierig. Ich denke, dass derartige Einschätzungen recht subjektiv sind. Ich glaube allerdings, dass niemand die Erfahrung machen muss, die Oberlippe mit Kaltwachsstreifen zu enthaaren. Die Haut ist an dieser Stelle viel zu empfindlich. Wobei ich generell den Sinn hinter Kaltwachsstreifen nicht verstehe. Für mich sind die zehnmal schmerzhafter als Heißwachsstreifen. Finger weg davon!


4. Verrate uns Deine Lieblingslabels!

Ich fasse mich mal ausnahmsweise kurz: Avène, Muti, Jo Malone, Estée Lauder, Pixi, Ilia, Revlon, Zoeva, Benefit, MAC. Und noch eine Million andere, aber die sind mir als erstes eingefallen.


5. Und finally - was hast Du beautytechnisch nach jahrelanger Erfahrung gelernt?

1. Gute Pinsel sind die halbe Miete - mit hochwertigen Tools kann man selbst mit den günstigsten Produkten nice Looks schminken. Umgekehrt ist das schon schwieriger.
2. Weniger ist mehr. Das gilt für pflegende, als auch dekorative Kosmetik. Man muss der Haut auch mal eine Pause gönnen.
3. Mach Deine Hausaufgaben und klatsch Dir nicht einfach irgendwas ins Gesicht. Nimm Dir Zeit Deine Hautbedürfnisse zu ermitteln, Deinen Hauttypen herauszufinden und auch wichtig - den richtigen Hautton.

Kommentare:

  1. Handcreme für die Haare hab ich auch schon mal gehört, aber irgendwie direkt wieder vergessen. Da greif ich mir doch nachher direkt mal die Tube neben meinem Bett und sehe, wie es funktioniert für mich.

    Linda, Libra, Loca: Beauty, Baby and Backpacking

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Linda,

      den Trick kann ich dir vor allem bei fliegenden und frizzigen Haaren auch nur wärmstens empfehlen! Man muss nur darauf achten, dass die Handcreme nicht zu fettig ist:)

      Löschen
  2. Wirklich nett von dir, dass du uns die ganzen Tipps gibts, ich hab echt schon einiges ausprobiert und mit vielen Sachen war ich zufrieden
    Liebe Grüße aus dem Schenna Hotel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lara,

      oh vielen Dank Dir, das freut mich natürlich sehr:)

      Ganz liebe Grüße aus München!

      Löschen