Montag, 11. September 2017

Beauty-Talk with // Annika Rogge, Social Media Manager



Neue Woche, neuer Beauty-Talk! Wer schon länger auf Instagram unterwegs ist, wird um den deutschen Kultaccount @theannibee nicht herumgekommen sein. Annika Rogge arbeitet seit mittlerweile vier Jahren als Freelancer von Berlin aus und teilt stiltechnisch meine Vorliebe zu Minimalismus und klassischen Designs. Aber auch in Sachen Parfums liegen wir auf einer Wellenlänge. Umso mehr habe ich mich gefreut, als ich ein Wässerchen aus dem Hause Hermès in ihrer Favoritenliste entdeckt habe! Gründe gab es also genug, dass ich die leidenschaftliche Tierliebhaberin (guckt Euch unbedingt ihre herzerwärmenden Stories an) endlich in Sachen Beauty ausgefragt habe. Von einer Haar-Odyssee mit Happy End bis zum ultimativen Hautpflege-Tipp ist alles dabei, also lest selbst!


1. Liebe Annika, verrate uns Deine ultimativen Top 5, egal ob Pflege oder dekorative Kosmetik

Meine ultimative Nummer 1 ist die Anti Blemish Solutions BB Cream von Clinique. Meine Haut ist leider alles andere als einfach: mal trocken, mal fettig, ständig unrein...mit der BB Cream fühle ich mich gleich wohler, sie ist super einfach in der Handhabung und hinterlässt ein sehr angenehmes Gefühl auf der Haut. Am liebsten trage ich sie mit dem Zoeva 102er Pinsel auf. Ich habe diverse Pinsel getestet und war nie so richtig zufrieden, bis mir eben genau dieser Pinsel empfohlen wurde. Seitdem mag ich ihn nicht mehr missen. Damit sich meine Haut nachts gut regeneriert und langfristig kleinere Narben und Male verschwinden, benutze ich das Midnight Recovery Concentrate von Kiehl's. Meiner Meinung nach ist der Preis und auch der Hype absolut gerechtfertigt. 

Der jüngste Zugang in meinen Top 5 ist der Chanel Les Beiges Puder. Er stand lange auf meiner Wunschliste, es mussten aber erst diverse andere Bronzer aufgebraucht werden. Ich benutze ihn in der Farbe 50 auf Stirn, Wangen, Kinn und Augenlidern für einen frischeren Look. Der Berliner Sommer ist bekanntlich mau und für mich geht es dieses Jahr erst spät in den Urlaub, daher muss ich etwas schummeln. Zu guter Letzt mein absoluter Lieblingsduft und auch der einzige, den ich besitze: Le Jardin de Monsieur Li. Ich habe lange den Klassiker Un Jardin Sur Le Nil getragen. Manchmal ist es aber so, dass man merkt dass ein neuer Lebensabschnitt begonnen hat und mit diesem brauchte ich einen neuen Duft. Monsieur Li war damals ganz neu und mit dem ersten Schnuppern wusste ich: das ist er. 


2. Dein ultimativer Geheimtipp, den es zu verbreiten gilt?

Tatsächlich gibt es ein Produkt, das ich noch nirgends entdeckt habe und auf das ich absolut schwöre: Dr. Spiller Aloe Vera Gel. Ich trage es auf böse Pickel und entzündete Stellen auf. Es beruhigt, kühlt, hindert am erneuten Entzünden und beschleunigt das Abheilen. Eine wahre Wunderwaffe, die auch unter Make-Up funktioniert.


3. Vor welchen Flops kannst Du uns bewahren?

Was ich nie wieder machen würde: meine Haare blondieren. Vor einigen Jahren testete ich einen neuen Salon und die Friseurin überredete mich zum Blondieren meiner eh schon sehr dünnen Haare. In den Wochen danach hatte ich starken Haarausfall und langfristig geschädigtes Haar. Mir blieb nichts anderes übrig, als mich vom Blond zu verabschieden, bis das Schlimmste überstanden war. Nach circa zwei Jahren wurde ich langsam und schonend wieder heller. Heute bin ich Dank meiner Friseurin und Freundin Jess - auf Ihrem Instagram-Kanal @jesskaras gibt es wunderschöne Hairspo - mit einem dunklen Blond zufrieden und habe einigermaßen gesundes Haar.

Zudem kämme ich nur noch mit einem handgefeilten Kamm (die aus Plastik haben oft offene Kanten, die das Haar schädigen), lasse sie so oft es geht natürlich trocknen und verwende nur noch wenige und hochwertige Haarprodukte. Derzeit bin ich super happy mit Iles Formula. Ich habe am rechten Scheitel eine hellblonde Pigmentfärbung, die ich früher furchtbar nervig fand, weil ich als Kind ständig gefragt wurde, ob die Stelle gefärbt sei, ob ich das heimlich gemacht hätte oder ob meine Eltern sowas schon so früh erlauben würden. Später dann war es die einzige Stelle, an der kein Ansatz sichtbar war und somit also alles etwas ungleichmäßig wirken ließ. Mittlerweile akzeptiere ich sie einfach, genau wie den Fakt, dass ich niemals hellblondes Meerjungfrauenhaar haben werde, ganz nach dem Motto: Akzeptiere, was Du nicht ändern kannst... 




4. Verrate uns Deine Lieblingslabels!

Ich gestehe dem Hype um Glossier verfallen zu sein. Wie Emily Weiss erst Into The Gloss und später Glossier aufgezogen hat, inspiriert mich so sehr (nicht nur aus meiner Social Media-Perspektive), dass ich ihr ihre Produkte blind abkaufe. Meine liebste Naturkosmetikmarke ist Lavera. Ich benutze gleich zwei Cremes regelmäßig, das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt hier einfach. Und wie schon erwähnt: Zoeva macht die besten Pinsel. Ich habe mittlerweile fünf Stück (102, 106, 127, 142, 234) und bin mit allen überaus zufrieden. Ein weiterer Pluspunkt: alle sind vegan. Als Vegetarier und Tierfreund wären Echthaarpinsel keine Option für mich.


5. Und finally- was hast Du beautytechnisch nach jahrelanger Erfahrung gelernt?

Wahrscheinlich kann es keiner mehr hören, aber es ist einfach wahr: trinken, trinken, trinken. Etwas Besseres kann man seiner Haut nicht tun. Als ich Anfang des Jahres drei Monate zuhause saß und nichts anderes getan habe, als meine Bachelorarbeit zu schreiben, habe ich täglich drei Kannen Tee getrunken (den besten gibts bei Paper&Tee). Meine Haut war nie besser. Jetzt wo mein Studium vorbei ist und ich mich so langsam an meinen Alltag als Freelancer gewöhne, fällt es mir noch etwas schwer weiterhin so viel zu trinken und direkt merkt man es meiner Haut an. Wer problematische Haut hat, dem kann ich kein besseres "Wundermittel" empfehlen.


Merci liebe Annika!

Kommentare:

  1. Vielen Dank liebe Siska, ich freue mich sehr <3

    AntwortenLöschen
  2. Ohh tolles Mädchen und tolle Produkte, die sie vorstellt! Das Dr. Spiller Aloe Vera Gel muss ich unbedingt ausprobieren <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das Gel hat es auch direkt auf meine Wunschliste geschafft, ich glaube damit hat Annika gerade einen kleinen Hype ausgelöst:D

      Löschen
  3. Vielen Dank für die tollen Tipps, da ich häufig um die T-Zone unreine Haut habe, muss ich unbedingt das Midnight Recovery Concentrate ausprobieren!!! Klasse, dass es noch Blogger gibt, die zu ihren kleinen Makeln stehen :))) sehr sympathisch <3

    AntwortenLöschen
  4. Super tolle Tipps, gerade wenn man selbst auch Probleme mit Haut und Haar hat. Danach ist man doch glatt motiviert mal ein neues Produkt auszuprobieren. :)
    Einfach super sympathisch geschrieben und total authentisch.
    Ein wirklich toller Beitrag. <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schön, dass Dir der Beitrag & Annikas Tipps so gut gefallen:)

      Löschen
  5. Danke für das schöne Interview und die tollen Fotos. Gleich verliebt und inspiriert gefühlt. Dr. Spiller wurde direkt bestellt :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wo hast Du Dr. Spiller denn bestellt? Annika kauft es wohl immer bei der Kosmetikerin, aber online wäre ja eine super Alternative:)

      Löschen
  6. Wie schön zu lesen, dass nicht immer die Highclass Marken und die immer gleichen Produkte genutzt werden sondern auch coole Alternativen gezeigt werden! Da bekommt man direkt Lust mal wieder in den weiten der Beautyprodukte zu stöbern :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja da hast Du absolut recht, ich mag solche richtigen Insidertipps auch total gerne!

      Löschen
  7. Super schöne Tipps! Und ja, das mit dem trinken, habe ich auch nach und nach gelernt. Ich merke das sofort, wenn ich mal wenig getrunken habe am Tag. Und das Dr. Spiller Aloe Vera Gel werde ich mir auf jeden Fall auch mal besorgen. Tolles Interview <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht wäre ein feuchtigkeitsspendendes Facial Spray noch was für dich? So kann man wenigstens der Haut ganz easy und schnell etwas mehr Feuchtigkeit schenken, ich habe immer eins neben meinem PC stehen:)

      Löschen
  8. Danke für dieses grundsympathische Interview! Gerade mit dem leidigen Thema Blond, Blonder, Zurück zur Natur, kann ich mich sehr gut identifizieren... Annika sieht toll aus!

    AntwortenLöschen